New York Fashion Week 2021: Zwischen Seide und Sorgen

Der gefeierte Designer Jason Wu (fünfter v.l.) zeigte am Sonntag seine Entwürfe.

Der gefeierte Designer Jason Wu (fünfter v.l.) zeigte am Sonntag seine Entwürfe.

Hannover. Es ist das Modespektakel des Jahres: Die New York Fashion Week. Doch natürlich wird auch die NYFW dieses Jahr so ganz anders und – je nach Eigenmotivation – ganz unglamourös in digitaler Form stattfinden. Die Corona-Krise sorgt auch in der Modewelt für eine handfeste Krise, und die Designer schwanken zwischen Hoffnung und Freude sowie Nostalgie und Umdenken.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Aufgrund der Pandemie findet die Hauptsaison an nur vier Tagen statt – vom 14. bis 17. Februar, mit 72 Marken. Einige digitale Präsentationen von amerikanischen Designern erstrecken sich bis zum 15. April. Die Modehäuser werden virtuelle Präsentationen streamen, die von traditionellen Laufstegen über Kurzdokumentationen bis hin zu virtuellen Ausstellungsräumen reichen, die in den sozialen Medien geteilt werden. Die Shows oder Präsentationen können nach ihrem Debüt auf nyfw.com und Runway360 angesehen werden.

Zum Auftakt der Modewoche zeigten am Sonntag Stardesigner wie Jason Wu und Prabal Gurung ihre Entwürfe, bis Donnerstag sind dann auch noch unter anderem Rebecca Minkoff oder Proenza Schouler dran. Zwischen den Modenschauen sind auch immer wieder Diskussionsrunden mit Designern und Mode-Experten geplant. Zahlreiche große Namen der Modebranche, wie beispielsweise Ralph Lauren oder Marc Jacobs, sind bei der abgewandelten Version der New Yorker Modewoche allerdings nicht dabei.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Zurück zu Pantoletten und Cordhosen

Am Dienstag wird Designerin Sandy Liang ihre neuesten Werke digital präsentieren. In einer Pressemitteilung zur Herbst/Winter-Kollektion sagt die Amerikanerin: „Ich denke, es geht um eine Ehe zwischen dem, was ich wirklich trage und dem, was ich gern tragen würde.“ Dabei ließ sie sich von ihrer Mutter inspirieren – in einer eigenwilligen Art und Weise.

„Ich denke darüber nach, was meine Mutter trug, als ich aufwuchs, und wie ich nicht verstehen konnte, warum sie immer wieder zu ihren Heftklammern zurückkehrte: mit Lammfell gefütterte Pantoletten, unschmeichelhafte Cordhosen und ihre gefütterten Westen.“ Wenn Liang heute allerdings in ihren Schrank schaue, muss sie sich eingestehen, oft zu denselben Dingen zurückzukehren.

Ihre neue Kollektion könnte also spannend werden: Gefütterte Hausschuhe und Cordhosen? Einige wenige Einblicke gab es bereits auf ihrem Instagram-Account. Zu sehen sind in den kurzen Clips neben Schneelandschaften ein Model mit Kniestrümpfen und Ballerinas – nicht die Tänzerinnen, sondern die halboffenen Schuhe, die dieses Jahr ihr Comeback feiern.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Instagram, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Jason Wu ließ sich von Coca Cola inspirieren

Früher war alles besser: Auch Jason Wu, der am Sonntag die NYFW eröffnete, schwelgte in Erinnerungen. Wu erklärte gegenüber der Onlineplattform „Fashion Network“, er „denke nostalgisch“ an seine Schulzeit in Neuengland und an die „sehr idyllischen Amerikaner aus dieser Zeit“ zurück. Seine Show war eine nostalgische Ode an den amerikanischen Coca-Cola-Kapitalismus – und auch die Idee eines Gemischtwarenladens griff der junge Stardesigner auf, den „Mr. Wu Generalstore.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die ikonischen Colaflaschen ließ Wu in seine Prints einfließen, auf Seidenkleidern, Schals oder Blusen und in verschiedenen Farben. Der Designer hat dafür eng mit dem US-Unternehmen zusammengearbeitet: Wu hatte Zugriff auf das Coca Cola-Archiv der vergangenen Jahrzehnte.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Instagram, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Gabriela Hearst ist der (heimliche) Star

Ein Highlight wird die digitale Show der uruguayischen Designerin Gabriela Hearst sein – sie zählt zu den größten Neuentdeckungen der letzten Jahre. Im Jahr 2020 gewann sie den wichtigen CFDA-Award in der Kategorie „Damen-Designer des Jahres“ und wurde creative director von Chloé. Ein weiterer Ritterschlag: Für die neue First Lady Amerikas, Jill Biden, entwarf Hearst den weißen Mantel, den Biden am Abend der Amtseinführung trug.

Für den abendlichen Teil des Einweihungstages entscheid sich First Lady Dr. Jill Biden für einen Mantel der uruguayischen Designerin Gabriela Hearst.

Für den abendlichen Teil des Einweihungstages entscheid sich First Lady Dr. Jill Biden für einen Mantel der uruguayischen Designerin Gabriela Hearst.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Auf der NYFW darf es aber auch um gesellschaftliche, politisch Themen gehen. So wird in diesem Jahr schwarzen Designern eine Plattform gegeben. Im Laufe der Fashion-Week wird der sogenannte „Black in Fashion Council“ digitale Entdeckungsausstellungsräume veranstalten, die aufstrebenden Designern Raum bieten, ihre Kollektionen zu präsentieren.

Der Corona Newsletter "Die Pandemie und wir" vom RND.

Die Pandemie und wir

Der neue Alltag mit Corona: In unserem Newsletter ordnen wir die Nachrichten der Woche, erklären die Wissenschaft und geben Tipps für das Leben in der Krise – jeden Donnerstag.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Das sind die Pantone-Farben der NYFW

Wer sich das New-York-Fashion-Week-Gefühl in den Kleiderschrank holen möchte, kann auf die Trendfarbpalette 2021 zurückgreifen. Das Pantone Color Institute hat seinen Forecast der Farbtrends der New York Fashion Week veröffentlicht: Mykonos Blue, Illuminating, Leprechaun, Fuchsia Fedora und Pale Rosette sind die führenden fünf Farben.

Neuerfindung und Wiederkehr seien „die treibenden Kräfte“, heißt es in einer Pressemitteilung von Pantone. Laut den Experten des Instituts unterstreichen die Farben für Herbst/Winter 2021/22 unseren Wunsch nach einer vielseitigen Farbpalette, die die verschiedenen Möglichkeiten unseres zweigeteilten Lebensstils aufnehmen. „Die Saison Frühjahr/Sommer 2021 präsentiert sich in voller Farbenpracht, von der Natur inspiriert und wie die Natur selber das ganze Jahr über relevant“, wird Leatrice Eiseman, Executive Director des Pantone Color Instituts zitiert. „Da gibt es Ruhepole, die Behagen verströmen, aber auch überbordende Energie, die uns mitreißt und unsere Stimmung hebt – alles getragen von der Authentizität, die weiterhin wichtig ist.“

RND/Alice Mecke/mit dpa

Mehr aus Wissen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen