Mögliche Verunreinigung: Cashew-Kerne von Aldi-Süd zurückgerufen

In einem Einzelfall wurde eine mit Schädlingsbekämpfungsmittel verunreinigte „Kapsel“ in einer Cashew-Kern-Packung gefunden.

In einem Einzelfall wurde eine mit Schädlingsbekämpfungsmittel verunreinigte „Kapsel“ in einer Cashew-Kern-Packung gefunden.

Stuttgart. Bei Aldi-Süd sind verkaufte Cashew-Kerne wegen einer festgestellten Verunreinigung mit einem Schädlingsbekämpfungsmittel zurückgerufen worden. In einem Einzelfall sei eine entsprechend verunreinigte „Kapsel“ in einer Packung gefunden worden, teilte die Märsch Importhandels-GmbH mit Sitz in Ulm am Dienstag mit. Die Warnung wurde auf dem Portal „lebensmittelwarnung.de“ veröffentlicht.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Verkauf in vier Bundesländern

Zurückgerufen werden die „Farmer Cashewkerne“ mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 29.01., 01.02. und 02.02.2021. Verkauft wurden sie den Angaben zufolge in Filialen in Baden-Württemberg, Bayern, Hessen und Rheinland-Pfalz. Käufer erhalten den Kaufpreis auch ohne Kassenbon zurückerstattet.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/dpa

Mehr aus Wirtschaft

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen