Menü
Anmelden
Wetter bedeckt
3°/ 0° bedeckt
Thema Weltgesundheitsorganisation

Weltgesundheitsorganisation

Alle Artikel zu Weltgesundheitsorganisation

Der Patient im Peiner Klinikum hat sich bei seiner China-Reise nicht mit der gefährlichen neuen Lungenkrankheit infiziert. Nach Informationen der dpa war der Test auf das Coronavirus negativ.

19:33 Uhr

Auch wenn das Risiko der neuen Lungenkrankheit für Deutschland weiter als gering eingestuft wird, melden sich zunehmend Menschen mit vermeintlichen Symptomen in Praxen und Kliniken. Allerdings ähneln die Anzeichen denen einer herkömmlichen Grippe. Ein vorsorglicher Test schafft Abhilfe.

10:31 Uhr

Er gilt nicht als offizieller Verdachtsfall – aber der China-Reisende aus dem Peiner Land, der fiebrig und hustend von seiner Reise zurückkehrte, wird auf Behördenanordnung trotzdem auf die gefährliche Lungenkrankheit Corona getestet. Erst im Lauf des Wochenendes wird das Ergebnis erwartet.

24.01.2020

Das in China ausgebrochene Coronavirus breitet sich weiter aus. Viele Menschen versuchen, eine Ansteckung mithilfe von Atemmasken zu vermeiden. Allerdings schützen solche Masken nur bedingt.

24.01.2020

Immer mehr Menschen sind am Coronavirus aus China erkrankt. Die neuartige Lungenkrankheit kann auch von Mensch zu Mensch übertragen werden. Ein Überblick darüber, was Sie jetzt zum Sars-ähnlichen Virus wissen sollten.

24.01.2020

Das Coronavirus in China breitet sich weiter aus. In zahlreichen Städten der betroffenen Provinz Hubei wurde der öffentliche Verkehr eingestellt. Womit Reisende außerdem rechnen müssen.

24.01.2020

Die chinesische Regierung hofft, durch eine gezielte Abschottung die neue Lungenkrankheit eindämmen zu können. 43 Millionen Menschen sind inzwischen betroffen. Und am Istanbuler Flughafen werden Reisende jetzt mit Wärmebildkameras kontrolliert.

24.01.2020

18 nachgewiesene Todesfälle gibt es bislang in Zusammenhang mit der neuartigen Lungenkrankheit. Die Weltgesundheitsorganisation verhält sich trotzdem weiter zurückhaltend.

24.01.2020

Das Coronavirus breitet sich weiter aus. Trotzdem sieht die WHO noch keine Notwendigkeit, einen Notstand auszurufen. In China werden derweil immer mehr Städte in der betroffenen Provinz Hubei abgeriegelt.

24.01.2020

26 Todesfälle durch den Coronavirus sind inzwischen in China nachgewiesen worden. Entsprechend steigt auch die Sorge außerhalb des Landes vor Infektionen. Der Bundesgesundheitsminister spricht sich dafür aus, besonnen damit umzugehen.

24.01.2020

Erst heute wurde die komplette chinesische Metropole Wuhan mit elf Millionen Einwohnern abgeriegelt. Nun tauchen auch in Europa die ersten Verdachtsfälle auf den Coronavirus auf. Alle Betroffenen haben sich innerhalb der letzten 14 Tage in Wuhan aufgehalten.

24.01.2020

Die ansteckende Lungenkrankheit aus China breitet sich weiter aus. Erste Fälle sind nun auch außerhalb Chinas aufgetaucht. Auch die deutschen Flughäfen wappnen sich für den Ernstfall und sind in Alarmbereitschaft. Im Verdachtsfall sollen einzelne Maschinen sogar umgeleitet werden.

23.01.2020
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10