Startschuss

Der Zauber des Neue Presse-Hallenpokals: Tore wie die Großen, frei wie die Kleinen

Schon wieder ein Volltreffer: Nico (10) schießt beim Neue Presse-Hallenpokal seine Tore für Fortuna Sachsenross.

Schon wieder ein Volltreffer: Nico (10) schießt beim Neue Presse-Hallenpokal seine Tore für Fortuna Sachsenross.

Hannover. „Fortuna, Fortuna, so stark wie ein Puma!“ So brüllen sich die Kinder von Fortuna Sachsenross ein. In der Halle an der IGS Kronsberg kommt das richtig laut und gut – und einen echten Torjäger haben die E-Junioren auch dabei. Nico, 10 Jahre, der den Nachnamen eines ehemaligen Stars trägt. Lesniak, Marek, einst Torschützenkönig, Nationalspieler in Polen und über 200-facher Bundesligaspiele. 30 Jahre her. „Den kenne ich nicht“, gibt Nico zu. Dafür kennt er Haaland und de Bruyne von seinem Lieblingsklub Manchester City. Und PSG liebt er, die großen Stars, und den Jubel von Neymar. „Mit 19 oder 20 Jahren“, sagt Nico, „will ich den Ballon d’Or gewinnen und die Champions League mit meiner Mannschaft.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Vom Neue Presse-Hallenpokal supported by Hannoversche Volksbank in die Champions League – weiter, weiter Weg. Aber hier startet er. In der Gegenwart trifft Nico gerade doppelt für seine aktuelle Mannschaft. Seine größte Freude, erzählt er nachher: „Mit Freunden zu spielen.“ Und dann noch in der Halle: „Es macht mehr Spaß, wenn es draußen nicht mehr warm ist. Dann muss ich mich nicht so dick anziehen. Ich fühle mich dann freier.“

Paul Momuluh pflegt beim Polizei-SV das Zusammenspiel

Sein Trainer Vedat Celik (44) freut sich selbst wie ein Kind, wenn seine eigenen Jungs gewinnen. Und das tun sie am ersten Tag des Neue Presse-Hallenpokals in Bemerode. Nico blüht auf, wenn der den Ball zu ihm kommt, eine gute Ballbehandlung hat er, dann kommt er: der Frust bei Ballverlust, aber Nico macht weiter, trifft weiter. Er hat in seinem Fußballerleben schließlich noch viel vor.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Gewinner gibt es und Verlierer. Das Spitzenspiel gegen Polizei-SV endet allerdings unentschieden. Zwei Teams, zwei Strategien. Celiks Spieler sind im Eins-gegen-eins stark. Der Schwerpunkt für Paul Momuluh (52) ist das Passspiel . „So trainiere ich auch, das Zusammenspiel ist mir wichtig.“ Man sieht’s. Selbst frei vor dem Torwart spielt nochmal einer quer beim Polizei-SV.

Celik und Momuluh liegen sich schon vor dem Spiel in den Armen. Die Trainer sind Gegner und ehrenamtliche Kollegen zugleich, die Atmosphäre ist beachtlich freundschaftlich. „Wir Trainer müssen zusammenhalten“, der Sachsenross-Trainer. Von den Problemen, die der Kreis Region Hannover in der Hinrunde dieser Saison draußen hatte, ist hier an der IGS Kronsberg nichts zu spüren. So viele sportgerichtliche Verfahren wie in der vergangenen Hinrunde, sagte Thomas Grunwald vom NFV-Jugendausschuss noch bei der Vorbesprechung, habe es selten gegeben.

Aber diesmal: nur keine Aufregung, auch von der Tribüne kommen keine überreizten Schreie der Eltern. Neu in dieser Hallenrunde: Trainer sollen sitzen. Hält sich natürlich keiner dran. Zu spannend sind die Duelle, fast alle eng. In den Spielplänen achtet der NFV darauf, das auf Augenhöhe gekickt wird. Dieser Plan ist gelungen.

„Du brauchst die Helfer, die etwas freiwillig machen“

Die Turnierleitung des TSV Bemerode betreut den Ablauf gelassen und mit Fingerspitzengefühl. Michael Meyer (53) und Younes Ammor (18) lassen es laufen, das hilft dem Spielfluss und fördert das Miteinander. „Du brauchst die Trainer und die Helfer, die so etwas freiwillig machen, ohne Geld“, sagt Meyer. Ein bisschen Kleingeld kommt für den Verein und die Bemeroder Mannschaft zusammen: Der TSV verkauft am Eingang Kaffee und Snacks. Eltern und Trainer fachsimpeln über Hannover 96, ihre Kinder, die große und die kleine Fußballwelt. Und – ist ja klar – die eigenen Kinder sind die besten. Kein Widerspruch.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Hallenrunde ist wie eine soziale Börse für den Kinderfußball. In der E-Jugend wird kombiniert, gedribbelt, probiert. Polizei-SV-Trainer Momuluh ist seit über einem Jahrzehnt dabei. „Die Halle ist gut für Spieler, die nicht so schnell sind und trotzdem glänzen können“, sagt er. „Und für die Ballbehandlung. Das wichtigste ist, dass die Kinder zusammen Sport machen. Sie brauchen ihre Mannschaften, sonst machen die Blödsinn oder spielen auf ihren Handys rum.“

Das Zuschauen ist ein Genuss beim Neue Presse-Hallenpokal

Momuluh trifft immer noch in der Stadt Spieler, die er vor 16 Jahren durch die Hallenrunde führte. „Die sagen immer noch Papa zu mir, ich erkenne sie gar nicht wieder“, sagt er. Er ist tatsächlich Papa eines Spieler, der vielleicht bald Profi wird: Monju Momuluh (20), der aktuell bei 96-Trainer Daniel Stendel durchstartet. Papa Paul war nie Profi, „ich habe in Kamerun gespielt“, sagt er, „aber nicht so hoch.“

Der Co-Trainer von Fortuna Sachsenross, Achraf Fares (35), war früher Profi in Marokko: „Bei Atletico Tetouan.“ Nun hilft er Vedat mit seiner Mannschaft, „wenn ich Zeit habe“. Zur Hallenrunde nehmen sich in diesem Winter alle Zeit, Eltern, Trainer, Helfer, Kinder sowieso. Das Zuschauen ist ein Genuss, Nico von Sachsenross oder Samuel Umeh (9) von Bemerode beim Dribbeln und Toreschießen oder Papa Pauls Mannschaft beim Passspiel zuzusehen.

Lesen Sie auch

Peter Schmidt (40) ist beim TSV Bemerode für Trainer Andreas Hülsing eingesprungen, damit die Spieler und Spielerinnen betreut sind. „Für die Kinder ist das so wichtig, sich auch in der kalten Jahreszeit“, sagt Schmidt. „Es wäre schön, wenn es noch mehr Turniere gäbe, damit die Kinder Wettkampf-Erfahrung sammeln können.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Es wird mehr Hallenrunden geben – die Bambini und F-Junioren spielen zum ersten Mal in Hannover und Region eine Minifußballrunde (Funino) auf kleine Tore. Die Leistungsrunden für die stärksten Teams (D- und E-Junioren) startet im Dezember. Aber wer in Kronsberg war, muss zugeben: Hier spielen bereits einige der besten, überall in der Region, ab sofort beim Neue Presse-Hallenpokal.

Mehr aus Sport regional

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken