Qualifikation

Ihr Ton macht die Musik: Müller und Teschner unterhalten beim NDZ-Cup nicht nur Bemerode II

Alles im Blick: Die Hallensprecher Tim Müller (hinten, von links) und Louis Teschner sorgen beim NDZ-Cup für eine passende Atmosphäre.

Alles im Blick: Die Hallensprecher Tim Müller (hinten, von links) und Louis Teschner sorgen beim NDZ-Cup für eine passende Atmosphäre.

Springe. Polyvalenz ist eines der Zauberwörter des modernen Trainersprechs. Definitiv polyvalent ist Tim Müller. Der 28-Jährige ist als Fußballer ein Innenverteidiger im Kreisligateam des FC Springe. Nebenbei ist er außerdem Videoanalyst beim Oberligisten 1. FC Germania Egestorf/Langreder.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Ein drittes Talent von Müller wurde an den drei Tagen vom NDZ-Cup, einem der fünf Qualifikationsturniere für das Neue Presse Masters supported by Trend ID, deutlich: Als Hallensprecher begeisterte er zusammen mit Louis Teschner alle Anwesenden. "Ihr seid richtig geile Typen", lobte Organisator Ralf Käß das Duo der gastgebenden Deisterstädter bei der Siegerehrung. "Das war ganz großes Kino." Die beiden trafen emotional stets den richtigen Ton und brachten Stimmung in die ohnehin schon gut aufgelegte Bude.

Animieren Müller und Teschner den TSV Bemerode II?

Auch die Musikauswahl von Müller und Teschner während der Spiele und in den letzten 60 Sekunden kam gut an. Ganz besonders beim TSV Bemerode II, der speziell am Sonntag einen tollen Tag hatte. Nicht nur, dass es der Kreisligist überraschend in die Zwischenrunde geschafft hatte und sich dort wacker schlug – die Bemeroder bewiesen beeindruckende Trinkfestigkeit und machten einen guten Teil der Einnahmen des Sonntags aus.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Lesen Sie auch

Als einzige Formation neben den vier Teams aus dem Halbfinale blieben sie auch nach dem Ausscheiden noch in voller Mannschaftsstärke in der Halle und hatten weiterhin viel Spaß. Lautstark und bestens gelaunt hinterließen sie Eindruck, und das selbst noch bei der Siegerehrung, als der TSV von einigen Fans auf der Tribüne mit Schals und Sprechchören gefeiert wurde wie kein anderer Teilnehmer – und das „nur“ als Achter. Ein schönes Wochenende am Deister lautet der Tourismustipp des TSV Bemerode II – darauf darf angestoßen werden!

Mehr aus Sport regional

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen