Nächster Neuzugang

Hannover 96 holt auch Nachwuchs-Nationalspieler Eric Uhlmann von RB Leipzig

Manager Marcus Mann mit den Neuzugängen Ekin Celebi (links) und Eric Uhlmann.

Manager Marcus Mann mit den Neuzugängen Ekin Celebi (links) und Eric Uhlmann.

Hannover. Zwei Transfers an einem Tag – läuft bei 96. Der frühere U19-Nationalspieler Ekin Celebi (21) kommt als Linksverteidiger ablösefrei vom VfB Stuttgart II. Er bekommt einen Profivertrag bis 2024. Außerdem gab 96-Manager Marcus Mann den Transfer des Mittelfeldspielers Eric Uhlmann bekannt. Mann holt Uhlmann – aus gutem Grund. Der 19-Jährige aus der Talenteschmiede von RB Leipzig ist U-Nationalspieler und traf in der vergangenen Saison dreimal – unter anderem einmal gegen die U19 von Hannover 96.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Uhlmann bekommt sogar einen Vertrag bis 2025. „Der Klub hat mir signalisiert, dass man große Lust darauf hat, mit mir zu arbeiten und meine Entwicklung zu begleiten. Ich brenne darauf mich hier zu zeigen“, erklärte Uhlmann in der Pressemitteilung.

Celebi hat offensive Stärken

Für Linksverteidiger Celebi ist es indes nicht der erste Profivertrag. Bei seinem Ausbildungsklub Nürnberg schnupperte er bei den Profis rein, bekam aber kaum Einsatzchancen. Über den FC Nitra in der Slowaki und die Stuttgarter Regionalliga-Talente landet er jetzt in Hannover. Der künftige Trainer Stefan Leitl bemühte sich persönlich in Gesprächen um das Talent. „Ich habe mich in den Gesprächen mit 96 direkt wohlgefühlt. Ich hatte das Gefühl, das ist der richtige Schritt für mich“, sagt das Talent.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Leitl sieht was in Celebi, der 21-Jährige hat besonders offensive Qualitäten. Bei Stuttgart schoss der Linksfuß alle Standards, er hat zudem gute Flanken und bereitete sechs Tore vor. Auch die kämpferische Einstellung stimmt, elf gelbe Karten in einer Saison sind Zeugnis dafür. Am defensiven Stellungsspiel muss er auf höherem Level allerdings noch arbeiten. Trotzdem: Für 96 ist es ein Deal mit wenig Risiko - Celebi ist ablösefrei. Aber entwickelt er sich, wie Leitl und Manager Marcus Mann hoffen, winkt 96 großer Ertrag. Das gilt für Uhlmann genauso.

Von Dirk Tietenberg

Mehr aus Sport regional

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken