Kulttalk

Beim 146. NP-Anstoß: Golz verrät 96, wie der HSV-Sturm gestoppt werden kann

Talkrunde (von links): 96-Scout Dieter Schatzschneider, Ex-Torwart Richard Golz, Moderator Christoph Dannowski und NP-Reporter Dirk Tietenberg.

Talkrunde (von links): 96-Scout Dieter Schatzschneider, Ex-Torwart Richard Golz, Moderator Christoph Dannowski und NP-Reporter Dirk Tietenberg.

Hannover. Draußen wird es immer stürmischer. Kein Wunder also, dass auch für 96 der Sturm dieser Tage ganz besonders in den Fokus rückt. Nicht der kalte, sondern der des Hamburger SV – dem nächsten Gegner (Freitag, 18.30 Uhr, Heinz-von-Heiden-Arena). Schließlich spielt beim Tabellenführer der gefährlichste Angreifer der 2. Liga: Robert Glatzel hat schon sechs Treffer auf dem Konto. Doch zum Glück gibt’s den NP-Kulttalk „Anstoß“ – und dort passende Tipps für 96. Diesmal vom früheren HSV- und Hannover-Torwart Richard Golz: „Du musst dafür sorgen, dass möglichst wenig vorm Tor passiert. Du musst Flanken verhindern, die Innenverteidiger richtig coachen, der Torwart muss hellwach sein. Robert Glatzel ist auch unheimlich kopfballstark“, weiß Golz.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Richie“ blieb als Nummer zwei zwar ohne Profispiel bei 96, aber mit guten Erinnerungen an Hannover: „Die zwei Jahre haben Spaß gemacht. Deshalb komme ich immer noch gerne her, es war und ist immer nett.“ 2008 beendete Golz seine Karriere.

Schatzschneider schwärmt von Tresoldi

Am Anfang der 96-Karriere steht Nicolo Tresoldi (18). Golz kennt das Sturmtalent trotzdem schon. „Ja natürlich! Ich habe den Luxus, die Vereine genau beobachten zu können, für die ich gespielt habe. Es sind ja nur drei“ – Hamburg, 96, SC Freiburg. Tresoldi hat noch weniger Vereine in der Vita, nämlich nur Hannover 96. Auf sein erstes Pflichtspieltor wartet der 18-Jährige noch, ins Schwärmen gerät Dieter Schatzschneider trotzdem. „Wir wissen noch gar nicht, was der Junge wirklich alles kann“, betont die 96-Sturmikone, der als Nachwuchsscout die passenden Einblicke hat. Zum Beispiel? „Perfekte Freistöße, er hat ein tolles Kopfballspiel. Was jetzt noch fehlt, ist sein erstes Zweitligator – das kannst du nicht trainieren, das gibt noch mal so viel Selbstbewusstsein für die nächsten Wochen.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Auch zu Schatzschneiders aktiven Zeiten gab es schon Talente, an eines erinnert sich der einstige Sturmstar besonders gut. „Dem habe ich gesagt: Fürs Toretragen bist du mein Mann. Und gib mir mal die Wasserflasche, wenn ich durstig bin“, plauderte er spaßig aus dem Nähkästchen. Der Name des damaligen Sturmtalents: Ralph Hasenhüttl, mittlerweile erfolgreich Trainer in der englischen Premier League. „Es war eine harte Lehre bei mir. Aber der Ralph war auch brachial auf dem Platz.“

Für Golz gehören beide Teams in die 1. Liga

Einen Ralph hat 96 zwar nicht im Kader. Aber anders als die Hamburger gleich mehrere Stürmer, die Tore schießen. Das bringt mehr offensive Flexibilität. „Ich wollte es im Sommer auch noch nicht glauben, dass 96 das mit dem Toreschießen auf mehrere Schultern verteilt. Aber es klappt“, sagt auch NP-Reporter Dirk Tietenberg. Während Tresoldi noch wartet, gibt’s ja Havard Nielsen, Cedric Teuchert, Maximilian Beier …

Da muss es ja fast klappen. Der HSV hat das Näschen laut Golz zwar ganz leicht vorn im direkten Torwartduell, dafür liege 96 in der Abwehr vorne. „Da ist 96 etwas stabiler“, findet der Ex-Keeper. „Im Mittelfeld ist pari“, urteilt Schatzschneider. Und vorne schießt einfach Tresoldi sein erstes 96-Tor. Sturmfest und erdverwachsen gegen Hamburg. Aber eines sei ja ganz klar, findet Golz: „Schade, dass das Derby in der falschen Liga stattfindet.“ Aber erstklassige Stimmung ist auch was wert. Und nicht nur Schatzschneider weiß: „Die Jungs werden brennen!“

Mehr aus Sport regional

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken