Menü
Anmelden
Wetter heiter
27°/ 10° heiter
Thema Üstra

Üstra

Alle Artikel zu Üstra

Wegen Bauarbeiten wird am Wochenende auf der Stadtbahnlinie 6 zwischen „An der Strangriede“ und dem Endpunkt „Nordhafen“ ein Schienenersatzverkehr eingerichtet.

23.04.2019

Der Üstra-Vorstand bekommt eine weitere Frau: Regions-Verkehrsplanerin Elke van Zadel soll den dritten Vorstandsposten beim Verkehrsunternehmen bekleiden. van Zadel leitet bereits das Schwesterunternehmen RegioBus – die Personalie soll der Beginn einer Zusammenarbeit beider Unternehmen sein, so die Region.

24.11.2018

Verbesserungen im Nahverkehr, bessere Radwege und mehr Licht auf einem Laatzener Fußweg fordern Laatzens Ratspolitiker. Drei Anträge, die aus dem Projekt "Pimp Your Town" hervorgegangen sind, hat der Fachausschuss jetzt glatt durchgewunken. Ob's was bringt, ist zumindest in Teilen unwahrscheinlich.

Johannes Dorndorf 07.06.2016

Kaum drei Monate nach dem tödlichen Unfall an der Haltestelle Laatzen ist am Mittwoch der Busstopp um rund 90 Meter weiter an die Ampelkreuzung versetzt worden. Üstra, Stadt, Region und die Straßenverkehrsbehörde setzten damit einen Vorschlag der Unfallkommission um.

Astrid Köhler 28.08.2014

Unternehmen, die der Region Hannover gehören, etwa die Üstra oder die Regio-Bus, sollen Arbeitsplätze für Mitarbeiter anbieten, die möglicherweise beim Abfallentsorger aha nicht mehr gebraucht werden. Das fordert die SPD-Regionsfraktion.

Dirk Altwig 15.09.2012

Grüne und CDU fordern Überlegungen für neue Fahrkarten-Systeme für den Großraum-Verkehr Hannover (GVH). Anlass sind Kundenbefragungen bei Üstra und Regio-Bus.

Dirk Altwig 25.08.2012

Vom Abend des Ostersonnabends bis einschließlich Ostermontag sind die Stadtbahnlinien 1, 2 und 8 sowie 3, 7 und 9 unterbrochen oder fahren Umleitungen. Die 17 entfällt. Grund: Im Tunnel müssen Weichen am Hauptbahnhof erneuert werden, die Üstra-Station ist komplett dicht.

26.03.2012
Die Haltestelle Holthusenstraße in der Peiner Straße, an der die Busse Richtung Seelhorst halten, hat erneut ihren Standort gewechselt – dieses Mal aber aller Voraussicht nach auf Dauer. Wie Üstra-Sprecher Udo Iwannek erläuterte, warte das Nahverkehrsunternehmen derzeit noch ab, ob es aufgrund des neuen Stopps Kundenbeschwerden gebe.
1