Menü
Anmelden
Wetter wolkig
8°/ 3° wolkig
Thema Regiobus

Regiobus

Alle Artikel zu Regiobus

Während die Groko Regio die politische Debatte in der Regionsversammlung einschläfert, gibt es Turbulenzen bei den Tochter-Gesellschaften. Am Dienstag stritten die Fraktionen über die Zukunft der Regiobus, deren Chef plötzlich zurücktrat. Es wurde ein Sparkonzept verabschiedet. Doch es gibt Zweifel, ob das die Probleme löst.

17.11.2017
Meine Stadt

Ausschreibungsaffäre - Überraschender Rücktritt

Noch im Sommer hatte Hans-Georg Martensen das Vertrauen der Regionsverwaltung und des Aufsichtsrates. Damals hatte die NP über Mobbing-Vorwürfe und zahlreiche Arbeitsgerichtsprozesse bei der Regiobus berichtet. Nun kamen weitere Vorwürfe wegen nicht ausgeschriebener Leistungen hinzu. Als bekannt wurde, dass Martensen einem Bekannten ein Auftrag in beträchtlicher Höhe zuschob, zog der Regiobus-Chef die Notbremse.

13.11.2017

Der Regiobus-Geschäftsführer Georg Martensen legt sein Amt zum Jahresende nieder.

13.11.2017

Das Nahverkehrsunternehmen Regiobus steht jetzt wegen schlechter Bilanzen in der Kritik. Da tauchen Papiere auf, die den Eindruck eines eher sorglosen Umgangs mit Geld offenbaren. Rund um den Brandschaden in Eldagsen 2014 wurde auf Ausschreibungen verzichtet. Die Firma erklärt, dass ein Vergabeverfahren nicht nötig gewesen sei und spricht von „marktüblichen Konditionen“. Die Papiere belegen eher das Gegenteil.

12.11.2017

Während die Regionsverwaltung von „Spekulationen“ spricht, gibt es in der Regionspolitik Unruhe. Bei der Vergabe von Aufträgen der Regiobus ohne Ausschreibung zeigt sich die CDU „fassungslos“. Die Grünen fordern eine Sondersitzung des Regiobus-Aufsichtsrates. Das Kontrollgremium war in der Vergangenheit für Regiobus-Chef Hans-Georg Martensen allerdings kein Problem

10.11.2017

29 Buslinien im Umland sind schlecht ausgelastet, ihnen droht die Streichung von Touren. Die Linie 634 nach Engensen gehört auch dazu. Die NP ist mitgefahren - und fühlte sich bald recht einsam.

09.11.2017

Das kommunale Busunternehmen hat schlecht gewirtschaftet. Bleibt alles so wie es ist, explodieren die Kosten bei stagnierenden Einnahmen. Deshalb sollen schwach frequentierte Linien auf dem Land zumindest ausgedünnt werden. Teile der Regionspolitik waren erschüttert über die schlechten Zahlen des Busunternehmens. Manch einer sprach schon von der Einstellung von Linien.

27.10.2017

Lars Schmidt (38, Name geändert) hat sich bei der Regiobus bis zum Werkstattleiter hochgearbeitet. Doch das kommunale Nahververkehrsunternehmen kann die erfahrene Führungskraft nicht schnell genug los werden. Warum der Mitarbeiter in Ungnade gefallen ist, bleibt unklar. Doch vor dem Arbeitsgericht scheitert das Unternehmen immer wieder. Lars Schmidt ist dabei kein Einzelfall.

22.10.2017

Er will als Werkstattleiter arbeiten. Doch anstatt ihm seinen alten Job wieder zugeben, versetzt die Regiobus Lars Schmidt (38, Name geändert) von Mellendorf nach Neustadt. Dagegen klagt der Kfz-Meister. Er fühlt sich seit Jahren von der Unternehmensspitze gemobbt. Im Prozess schwieg die Arbeitgeberseite zu den Hintergründen des Konflikts. Demnächst verhandelt das Gericht 17 (!) Abmahnungen gegen den Kfz-Meister. Drei Kündigungen sind bereits vom Arbeitsgericht kassiert worden.

11.09.2017

Mit dem Umzug der 260 Realschüler ins Schulzentrum am Berliner Ring haben sich die Schlangen an den Bushaltestellen mittags deutlich verlängert. Damit alle Schüler nach dem Unterricht zeitnah nach Hause kommen, leitet Regiobus seit Kurzem ein Linienbus um und lässt einen zweiten früher fahren.

10.09.2017
Meine Stadt

Güteverhandlung scheitert - Noch kein Frieden bei Regiobus

Schon wieder eine Verhandlungen in Sachen Regiobus vor dem Arbeitsgericht. Nach drei Kündigungen und vier Versetzungsanträgen gab es eine Abmahnung. Die Güteverhandlung ist gescheitert.

15.08.2017

Wie gesund ist Regiobus? Vor der Präsentation des Jahresabschlusses wachsen die Zweifel.

09.08.2017
1 ... 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20