Heiterkeit im Bundestag

FDP-Fraktionschef Dürr bezeichnet Friedrich Merz als „Herr Merkel“

Altkanzlerin Angela Merkel (r.) und der heutige CDU-Chef Friedrich Merz. (Archivfoto)

Altkanzlerin Angela Merkel (r.) und der heutige CDU-Chef Friedrich Merz. (Archivfoto)

Berlin. FDP-Fraktionschef Christian Dürr hat am Mittwoch im Bundestag für fraktionsübergreifende Erheiterung gesorgt. Dürr sprach in seiner Rede während der Generaldebatte Unionsfraktionschef Friedrich Merz mit „Herr Merkel“ an, was bei einer Reihe von Abgeordneten für Lacher sorgte.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Bundestagspräsidentin Bärbel Bas (SPD) wies Dürr nach dessen Rede auf den Versprecher hin und stellte klar: „Ich gehe davon aus, dass beide, Frau Merkel und auch Herr Merz, es von sich weisen würden, miteinander verheiratet zu sein.“

Hauptstadt-Radar

Persönliche Eindrücke und Hintergründe aus dem Berliner Regierungsviertel. Immer dienstags, donnerstags und samstags.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Dies quittierten CDU-Chef Merz und auch Dürr mit einem Lachen. Merz und die langjährige Kanzlerin und CDU-Chefin Angela Merkel hatten sich immer wieder Machtkämpfe geliefert.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Wenig später meldete sich Dürr auf Twitter noch einmal zu Wort. „War ein Versehen“, schrieb er dort. Und er fügte - versehen mit einem Zwinker-Smiley - hinzu: „Aber es macht ja eigentlich auch keinen Unterschied, die Politik ist die gleiche.“

RND/dpa

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen