Mitarbeitende Person infiziert

Kita in Mönchengladbach wegen Affenpocken-Infektion geschlossen

In Mönchengladbach wurde eine Kita wegen einer Affenpocken-Infektion geschlossen. Zuvor habe sich eine beschäftigte Person mit dem Virus infiziert.

In Mönchengladbach wurde eine Kita wegen einer Affenpocken-Infektion geschlossen. Zuvor habe sich eine beschäftigte Person mit dem Virus infiziert.

Mönchengladbach. Wegen der Affenpocken-Infektion einer beschäftigten Person bleibt eine städtische Kita in Mönchengladbach fast zwei Wochen geschlossen. Betroffen seien 93 Kinder und 25 Mitarbeitende, teilte die Stadt Mönchengladbach am Donnerstag mit. Der letzte Kontakt zu den Kindern, Eltern und anderen Beschäftigten habe am 16. August stattgefunden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Obwohl das Risiko einer Übertragung des Virus auf Kinder oder Personal als nicht sehr wahrscheinlich eingestuft werde, habe das Gesundheitsamt die Betreuung der Kinder bis zum 6. September untersagt. „Bisher sind keine Folgeerkrankungen aufgetreten“, teilte die Stadt mit.

RND/dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken