Menü
Anmelden
Wetter heiter
21°/ 4° heiter
Thema Nahverkehr

Nahverkehr

Anzeige

Alle Artikel zu Nahverkehr

Ab Montag gilt auch in Niedersachsen Maskenpflicht im Nahverkehr und im Einzelhandel. Beim Autofahren sind sie normalerweise verboten, da das Gesicht nicht verhüllt werden darf. In der Corona-Krise macht das Land aber eine Ausnahme und sieht von einer Ordnungswidrigkeit ab, so das Innenministerium.

22.04.2020

Eine Maskenpflicht in Geschäften und im öffentlichen Nahverkehr: Während die Bundesregierung nur eine Empfehlung aussprach, entscheiden sich nun immer mehr Bundesländer für eine Pflicht zum Tragen eines Mund- und Nasenschutzes. So beschlossen die Landesregierungen in Thüringen und Baden-Württemberg die bereits angekündigte Maßnahme. Und weitere Länder wollen folgen.

21.04.2020

Während etwa in Sachsen im Supermarkt oder im Nahverkehr eine Maskenpflicht gilt, will Niedersachsen bei einer Empfehlung bleiben. Damit beruft sich der Krisenstab des Landes auch auf Gespräche zwischen Bund und Ländern – und kritisiert andere Bundesländer, die nun vorpreschen.

20.04.2020

In Sachsen gilt künftig eine Maskenpflicht im Nahverkehr. Im Nordosten bald auch. Andere Länder lehnen das ab. In Sachsen wiederum werden nun auch Gottesdienste wieder erlaubt, die anderswo verboten bleiben. Blickt da noch einer durch?

19.04.2020

Sachsen hat als erstes Bundesland für den öffentlichen Nahverkehr sowie für den Einzelhandel eine Maskenpflicht beschlossen. Die Regelung gelte von Montag an, sagte Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) am Freitag nach einer Sitzung des Landeskabinetts in Dresden. Zur Abdeckung von Nase und Mund müsse es keine teure FFP2-Maske sein, es reiche auch ein einfaches Tuch oder ein Schal, betonte der Regierungschef.

17.04.2020

Weil an der Vahrenwalder Straße am Wochenende Üstra-Schienen ausgetauscht werden, gibt es einen Schienenersatzverkehr in Langenhagen.

15.04.2020

Die Bahn hat noch keinen Plan für einen möglichen Wiederanlauf des eingeschränkten Regionalverkehrs im Raum Hannover.

14.04.2020

Wer in Corona-Zeiten auf den öffentlichen Nahverkehr verzichten will und kein eigenes Auto hat, greift vielleicht zu Carsharing oder ruft sich ein Taxi. Was ist da jetzt zu beachten?

30.03.2020

Der öffentliche Nahverkehr in Berlin bringt ab Mitte der Woche medizinisches Personal kostenfrei von A nach B. Dieser Service ist vorrangig für die Nacht gedacht und wenn Schichtwechsel in den Krankenhäusern ansteht. Die Registrierung dafür soll in Kürze möglich sein.

24.03.2020

Weiter Einschränkungen im Nahverkehr von Stadt und Umland: Ab sofort gibt es keinen Nachtsternverkehr bis fünf Uhr morgens mehr von Bussen und Bahnen. Zudem verkehren die Umland-Busse ab Montag nach Sonnabendfahrplan, also weniger als bisher. Der Buseinstieg ausschließlich hinten bleibt.

20.03.2020

In Deutschland wird das alltägliche Leben durch die neuen Maßnahmen der Bundesregierung weitgehend eingeschränkt. Alle nicht notwendigen Geschäfte und Einrichtungen bleiben geschlossen, der Nahverkehr wird vielerorts reduziert. Wir klären sechs Fragen.

18.03.2020

Die Region steigert ihre Bemühungen, mehr Fahrgäste für den Nahverkehr zu gewinnen – und richtet Bushaltestellen mit Fahrradbügeln aus. Zunächst nur an den Sprinter-Linien 400 und 500, später auch an anderen Bus- und Stadtbahnlinien. Der Behörde geht es um die sogenannte „erste und letzte Meile“ von und bis zu den Haltestellen.

18.03.2020
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10