Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
31°/ 19° Regenschauer
Thema Wasserstadt Limmer

Wasserstadt Limmer

Anzeige

Alle Artikel zu Wasserstadt Limmer

Gegen 18.30 Uhr gemeinsames Singen auf dem Weihnachtsmarkt. Der festgesetzte Termin gab gestern den Zeitdruck für den Rat bei der Haushaltsverabschiedung vor. Doch die Sitzung begann mit Verspätung - wegen notwendiger Beschlüsse zur Flüchtlingsunterbringung.

Vera König 20.12.2015

Einen eigenen Stadtbahnanschluss für die Wasserstadt Limmer wünschen sich Anlieger, Politik und Planer. Ob dieser sich auch wirtschaftlich rechnen würde, ist jedoch fraglich. Möglicherweise muss er das allerdings auch gar nicht.

Christian Bohnenkamp 17.10.2015

Angesichts massiv steigender Flüchtlingszahlen wollte SPD-Bauexperte Ewald Nagel in Sachen Wasserstadt Limmer doch wieder eine Zahl von 2000 Wohneinheiten in den Blick nehmen – anstelle der 1600 bis 1800, die zuletzt der Kompromissvorschlag der Stadt gewesen waren. Aus Sicht der Stadt gibt es jedoch „keinen Grund, diese Größenordnung in Frage zu stellen und damit unnötige Irritationen bei den Beteiligten auszulösen“, stellte Oberbürgermeister Stefan Schostok gestern klar.

Christian Bohnenkamp 16.09.2015

SPD und Stadt hinterfragen Standards. Wird die Wasserstadt doch größer? Es fehlt schon jetzt an Wohnungen in Hannover – und die Nachfrage steigt weiter. Vor allem angesichts immer höherer Flüchtlingszahlen werden die Stimmen laut für ein Umsteuern im Wohnungsbau. Standards sollen abgesenkt und große Baugebiete wie die Wasserstadt Limmer aufgestockt werden.

18.09.2015

In den Sommerferien lässt die Stadt auf dem Gelände des Georg-Büchner-Gymnasiums einen Container aufstellen, um die ärgste Raumnot in der Übergangszeit für zwei Jahre zu lindern. Mit der Stadt Hannover wird es Gespräche über eine Kostenbeteiligung geben.

27.07.2015

Einer Meinung sind sie noch längst nicht. Und doch: Die Wogen im Streit um die Bebauung der Wasserstadt Limmer haben sich spürbar geglättet.

Christian Bohnenkamp 09.07.2015

Nach der Vorstellung des Rates soll sich die Stadt Hannover an den Kosten für die Container und neuen Räume des Georg-Büchner-Gymnasiums (GBG) beteiligen. Die Verwaltung soll deshalb mit der Landeshauptstadt verhandeln.

Thomas Tschörner 26.06.2015

Die Fraktion der Grünen unterstützt die Forderung der SPD nach Einrichtung einer IGS in Seelze. Nach Meinung der Grünen erhöht die Schulform die Chancengleichheit der Schüler.

Treeske Hönemann 01.06.2015

400 Wohnungen für 1000 Menschen: Eines von Hannovers größten Wohnquartieren soll in den kommenden Jahren auf dem Gelände des Annastifts in der Seelhorst entstehen.

Christian Bohnenkamp 01.06.2015
Die Stadtverwaltung will ein neues Gremium und eckt damit an - und auch der der Zeitplan für das Baugebiet steht in der Kritik.

Die Wunstorfer Straße ist eine Bundesstraße. Verkehrsberuhigung mit Tempo 30? Auf so einer Hauptverkehrsstraße eigentlich kaum möglich. Doch es gibt Ausnahmen – und über die will das Land mit der Stadt reden. Ziel ist, dass der südliche und der nördliche Teil des Wasserstadt-Geländes nicht mehr so stark durch die vielbefahrene Straße zerteilt werden. „Sowohl die Lärmproblematik
als auch die Sicherheit könnten ein Argument sein, um hier eine Geschwindigkeitsreduzierung einzuführen“, erklärt Friedhelm Fischer, Leiter des Geschäftsbereichs Hannover bei der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr.

20.04.2015

2000 Wohnungen für bis zu 5000 Menschen sahen die Wasserstadt-Pläne vor, die die Verwaltung im Februar 2014 der Öffentlichkeit vorstellte. In mehreren Workshops entwickelten die Anwohner allerdings ganz andere Vorstellungen (NP berichtete).

Christian Bohnenkamp 18.04.2015
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11