Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
6°/ 2° Regenschauer
Thema Atomausstieg

Atomausstieg

Alle Artikel zu Atomausstieg

NRW-Ministerpräsident Armin Laschet beklagt falsche Prioritäten in der deutschen Energiepolitik. Mit Blick auf die CO₂-Emissionen hätte der Kohle- vor dem Atomausstieg erfolgen müssen, so der stellvertretende CDU-Bundesvorsitzende. Damit trifft Laschet einen Nerv in der Union.

04.12.2019

Der Präsident des Industrieverbandes BDI, Dieter Kempf, fordert Investitionsanreize, um dem drohenden Abschwung entgegenzusteuern. Er warnt, dass alte Kohle- oder Atomkraftwerke länger laufen müssen, wenn der Netzausbau nicht an Fahrt gewinnt. Und er erneuert seine Forderung nach einem deutschen Weltraumbahnhof.

11.11.2019

Angela Merkel hat der deutschen Presse 2018 insgesamt nur 22 Interviews gegeben - ein absoluter Negativwert in ihrer Amtszeit. Die Kanzlerin und ihre PR-Strategen setzen verstärkt auf selbst produzierte Inhalte.

01.11.2019

Vor einer Anti-Atomkraft-Demonstration am Samstag in Lingen hat der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) zu einem schnelleren Atomausstieg aufgerufen. "Vor allem die Atomkraftwerke in Norddeutschland stehen der Energiewende im Weg: Sie blockieren die Nutzung des schon verfügbaren Stroms aus erneuerbaren Energien", sagte der niedersächsische BUND-Landesvorsitzende Heiner Baumgarten am Donnerstag.

07.06.2018
Wirtschaft

Urteil im Bundesverfassungsgericht - Kabinett entschädigt Konzerne für Atomausstieg

Der Atomausstieg hat viele Energiekonzerne überrascht und einige sogar in finanzielle Notlage gebracht. Nun hat das Bundeskabinett eine Entschädigung für die Einbußen auf den Weg gebracht.

23.05.2018

Nach jahrelangen Drohgebärden und militärischen Machtdemonstrationen verkündet Machthaber Kim Jong Un nun die Aussetzung von weiteren Atomtests. Unklar bleibt jedoch, ob Nordkorea auch zum kompletten Atomausstieg bereit ist.

21.04.2018

Niedersachsens scheidender Umweltminister Stefan Wenzel (Grüne) hat eine Schließung der Uranfabriken in Lingen und Gronau gefordert. "Es war falsch, die Produktion von Brennelementen nicht mit dem Atomausstieg zu beenden.

19.11.2017

Am Montag beginnt die Weltklimakonferenz in Bonn. Deutschland will sich dort als Vorreiter im Umweltschutz präsentieren. Doch es hat nicht einmal eine reelle Chance, seine selbst gesteckten Ziele zu erreichen. Die Große Koalition hatte hochfliegende Pläne für den Kohleausstieg – und ist spektakulär gescheitert. Wie konnte das passieren?

04.11.2017

Mehrere hundert Menschen haben am Samstag in Lingen (Kreis Emsland) für einen sofortigen und umfassenden Atomausstieg demonstriert. Die Bundesregierung und die Landesregierungen in Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen müssten endlich handeln und Brennelemente-Exporte an belgische und französische Atomkraftwerke (AKW) stoppen, forderten die Organisatoren der Aktion, zu der 70 Initiativen und Verbände aufgerufen hatten.

09.09.2017

Die Schweizer haben sich mit deutlicher Mehrheit für eine Energiewende entschieden. Künftig sollen erneuerbare Energien stärker gefördert und der Bau neuer Atomkraftwerke verboten werden.

21.05.2017

Der Ausstieg aus der Kernkraft wird für die Stromkonzerne teurer als bisher veranschlagt. Auf die Versorger kommen Mehrkosten von rund 300 Millionen Euro zu.

04.05.2017

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks hat den friedlichen Protest gegen die Atomenergie als "große Leistung der Demokratie in Deutschland" gewürdigt. "Dass der Atomausstieg politisch richtig war, ist den meisten von uns mittlerweile wohl klar", sagte die SPD-Politikerin am Donnerstag im Bundestag zur Begründung des Gesetzentwurfs zur Suche nach einem Atommüll-Endlager.

23.03.2017
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10