Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
16°/ 9° Regenschauer
Thema Anschlag Berliner Weihnachtsmarkt

Anschlag Berliner Weihnachtsmarkt

Alle Artikel zu Anschlag Berliner Weihnachtsmarkt

Er gilt als die Nummer eins der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) in Deutschland: Ahmad Abdulaziz Abdullah A. (32) alias Abu Walaa. In Hildesheim war er jahrelang der Imam der Moschee des inzwischen verbotenen Islamkreises. Von hier aus radikalisierte er junge Menschen, schickte sie als Kämpfer zum IS, hetzte gegen Andersgläubige und den Rechtsstaat. Nun droht dem mutmaßlich schlimmsten Islamisten in der Bundesrepublik der Prozess.

18.07.2017

Terror, Tote, Angst: Haben die Terroristen in Deutschland ihr Ziel erreicht, die Menschen in Verunsicherung zu stürzen und gar Einfluss auf ihr Leben zu nehmen? Manche lassen sich nicht aus der Ruhe bringen, doch viele machen sich Sorgen. Das ergab eine Umfrage des Instituts YouGov Deutschland.

12.07.2017

Nach dem Verbot des Deutschsprachigen Islamkreises (DIK) in Hildesheim wird die beschlagnahmte Moschee verkauft. Wie ein Sprecher des Landesliegenschaftsfonds am Dienstag mitteilte, werden die Räumlichkeiten in den nächsten Wochen von der Polizei übernommen.

11.07.2017
Panorama

Übergriff mit Berlin-Attentäter - Amri-Freund muss nach Prügelei ins Gefängnis

Nach einer Schlägerei unter mutmaßlichen Drogendealern fällt der Name des späteren Attentäters Anis Amri. Doch er wurde nicht dingfest gemacht. Nun stand ein Mittäter wegen gefährlicher Körperverletzung vor Gericht.

15.06.2017

Messenger-Dienste gelten als Rückzugsgebiet für Kriminelle und Terroristen. Das soll sich jetzt ändern. Die Innenminister von Bund und Ländern haben ein ganzes Paket schärferer Überwachungsmaßnahmen beschlossen.

14.06.2017

Telefonüberwachung für Einbrecher, bundesweite Schleierfahndung, mehr Cyberabwehr: Bei ihrer Konferenz in Dresden überbieten sich Deutschlands Innenminister mit Vorschlägen zur inneren Sicherheit. Viele Punkte sind noch strittig.

12.06.2017

Anis Amri ist laut Medienberichten von der Terrormiliz Islamischer Staat zu dem Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt gedrängt worden – Grund dafür sei sein „besonderes Potenzial“ gewesen.

31.05.2017

Gab es ein Behördenversagen im Fall des Weihnachtsmarkt-Attentäters Anis Amri? Ein Untersuchungsausschuss soll das jetzt aufklären – darauf haben sich die Regierungsfraktionen von SPD, Linken und Grünen in Berlin verständigt.

22.05.2017

Anis Amri, NSU, Franco A. – bei diesen spektakulären Terrorfällen zeigt sich, wie deutsche Behörden geschlampt oder mutwillig vertuscht haben. Darunter leidet das Sicherheitsgefühl der Deutschen.

19.05.2017

Mitten in der Nacht hat sich ein Münchner auf dem zentralen Marienplatz mit Benzin übergossen und angezündet. Er starb eine Stunde später. Sein Motiv gibt Rätsel auf.

19.05.2017
Panorama

Nach Aktenmanipulationen - SPD gegen Amri-Untersuchungsausschuss

Trotz der Aktenmanipulationen im Fall Anis Amri will die SPD-Fraktion im Bundestag keinen Parlamentarischen Untersuchungsausschuss. Vize-Fraktionsvorsitzende Eva Högl sagte, der Fall sei Sache der Berliner Behörden.

18.05.2017

Der Berliner Weihnachtsmarkt-Attentäter Anis Amri hätte nach neuen Erkenntnissen der Hauptstadt-Behörden möglicherweise vor seinem Anschlag festgenommen werden können – belegen Dokumente. Prekär: Wichtige Einträge in Register seien nach dem Anschlag Amris rückdatiert worden, um Versäumnisse zu vertuschen.

17.05.2017
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10