Neue Vorwürfe gegen Königsfamilie?

„Keiner weiß, was hinter geschlossenen Türen vorgeht“: Erster Teaser zur „Harry & Meghan“-Netflix-Doku

Mit dem Teaser werden auch erste Bilder wie diese Reihe von Netflix veröffentlicht.

Mit dem Teaser werden auch erste Bilder wie diese Reihe von Netflix veröffentlicht.

Schon lange vor ihrem Erscheinen wird heiß darüber diskutiert, was wohl in der Netflix-Doku über Prinz Harry und Herzogin Meghan gezeigt wird – und welche neuen Vorwürfe womöglich gegen die britische Königsfamilie erhoben werden. Nun gibt es einen ersten Teaser zu der sechsteiligen Doku, die laut dem Streaminganbieter „Einblicke in die andere Seite ihrer berühmten Liebesgeschichte“ geben soll.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Harry: „Ich musste meine Familie beschützen“

Warum sie diese Doku machen wollten, lautet gleich die erste Frage aus dem Off an das prominente Paar. Statt einer Antwort folgen erstmal private Schwarz-Weiß-Aufnahmen der beiden: Harry, wie er Meghan offenbar etwas auf der Gitarre vorspielt; die beiden auf einer Art Truck; Selfies und Bilder, wie sie in Sommerkleidung ausgelassen in die Luft springen, sich küssen, tanzen, die schwangere Meghan. Dann schwenkt die Stimmung um: „Keiner weiß, was hinter geschlossenen Türen vorgeht“, hört man Harrys Stimme vor einem Bild der offenbar verzweifelten Meghan sagen. Es folgen Bilder der royalen Familie, Scharen von Fotografen. Dann sieht man Harry auch, jetzt in Farbe: „Ich musste meine Familie beschützen.“

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Mit seiner Familie meint er offenbar seine Frau Meghan und die beiden Kinder. Denn dass er den Rest der Familie, die mittlerweile verstorbene Queen, seinen Vater Charles, jetzt König, oder seinen Bruder William und dessen Frau Kate, in der Doku schützen will, das wird bezweifelt. Nach dem Ausstieg von Harry und Meghan als arbeitende Royals und dem Umzug in die USA erhob das Paar mehrfach Vorwürfe gegen die königliche Familie, unter anderem warfen sie ihnen Rassismus vor in einem vielbeachteten Interview mit Talklegende Oprah Winfrey.

Meghan: „Ist es nicht sinnvoller, unsere Version zu hören?“

Es folgen im Teaser weitere Bilder von Fotografenscharen, dann schnell aneinander gereihte Kinderbilder von Harry und Meghan. Dann ist die Herzogin im Bild zu sehen: „Wenn es um so viel geht, ist es nicht sinnvoller, unsere Version zu hören?“, fragt sie in die Kamera. Die wollen sie nun offenbar in der Doku erzählen, die „demnächst“ erscheinen soll. Berichten zufolge soll die Netflix-Dokumentation, in der das Paar jedoch auch lachend, knutschend und mit Nachwuchs zu sehen ist, am 8. Dezember erscheinen.

Doch laut Netflix sollen in der Serie werden die Anfänge ihrer Beziehung ebenso beleuchtet werden wie die Herausforderungen, wegen derer sie sich schließlich gezwungen fühlten, aus ihren Vollzeitrollen als Royals zurückzutreten. Zu Wort kommen demnach neben dem Paar auch Freunde und Familie, „von denen sich die meisten noch nie öffentlich zu Wort gemeldet haben“. Zudem gebe es Kommentare von Historikern über die Situation der britischen Monarchie und die Beziehung der königlichen Familie zur Presse.

RND/hsc

Mehr aus Medien

 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen