„Layla“ weiter erfolgreichste Single

Rapper Cro stürmt mit Album „11:11“ an die Spitze der Charts

Der Rapper mit der Maske ist zurück.

Der Rapper mit der Maske ist zurück.

Die drei Topplätze in den deutschen Albumcharts steigen neu ins Ranking ein – ganz vorn ist Cro mit „11:11″. Auf Rang zwei steht die schwedische Metalband Arch Enemy mit „Deceivers“, wie GfK Entertainment am Freitag mitteilte. Das Album „Metamorphose“ von Vanessa Mai verdrängt Andrea Berg mit „Ich würd‘s wieder tun“ von Platz drei auf Platz vier. Rammstein bleibt mit „Zeit“ auf Rang fünf.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

In den Singlecharts steht das umstrittene Partylied „Layla“ weiter vorne. Schon zum neunten Mal in Folge führen DJ Robin und Schürze das Ranking an. Auf Platz zwei und neu im Ranking ist „Wildberry Lillet“ von Nina Chuba. Damit fällt das Lied „Nachts wach“ von den Produzenten Miksu und Macloud und dem Musiker Makko auf den dritten Rang.

RND/dpa

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Laden Sie sich jetzt hier kostenfrei unsere neue RND-App für Android und iOS herunter

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen