Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Kostenfrei bis 12:08 Uhr lesen

Lions Club Wedemark unterstützt zwölf Projekt mit insgesamt 11.600 Euro

Spendenübergabe: Erstmals treffen sich die Lions-Mitglieder mit den Empfängern wieder in der Schule unter den Eichen in Mellendorf.

Spendenübergabe: Erstmals treffen sich die Lions-Mitglieder mit den Empfängern wieder in der Schule unter den Eichen in Mellendorf.

Mellendorf.Auch in diesem Jahr unterstützt der Lions Club Wedemark in großem Stil regionale, nationale und internationale Projekte. Insgesamt zwölf Projekte mit den Schwerpunkten gemeinnütziger Bildungs- und Sozialarbeit erhielten zusammen 11.600 Euro. Auch akute Krisennothilfe wurde geleistet.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Zur Spendenübergabe kamen Vertreter der Empfänger und Lions-Mitglieder nach längerer Pandemiepause erstmals wieder in der Schule unter den Eichen in Mellendorf zusammen. Lions Präsident Axel Keller und der Vorsitzende des Fördervereins der Lions, Ludger Selker, überreichten die Spendenschecks. Die geförderten Einrichtungen stellten sich kurz vor und berichteten, wofür die Gelder eingesetzt werden.

Ukrainischer Familie Haus zur Verfügung gestellt

Besonders viel Beifall bekam Lions-Mitglied Rolf Grünewald, der unmittelbar nach Kriegsbeginn einer ukrainischen Familie ein leer stehendes Haus zur Verfügung stellte. Der Club half kurzfristig, die nötigsten Dinge für die geflüchtete Familie zu organisieren, und leistete auch finanzielle Unterstützung. Inzwischen ist die Familie auf dem besten Weg der Integration.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Weiterhin gefördert werden die Schule unter den Eichen selbst, Schwimmkurse des Kinderschutzbundes, das Institut für soziales Lernen, der ambulante Hospizdienst, der Verein Wedemärker für Wedemärker, die Musikschule Wedemark, die Grundschule Hellendorf, die Deutsche Gesellschaft für Gewebetransplantation und das Lions Projekt einer Kinderintensivstation in Sri Lanka.

Hauptpreis aus Adventsverlosung nicht abgeholt

Auch der Advents-Los-Kalender sei wieder ein Erfolg gewesen, betonte Lions-Präsident Keller. Doch der Hauptpreis der letzten Verlosung, eine Sitzbank der Fuhrberger Zimmerei, sei noch nicht eingelöst worden. Daher bittet der Lions Club alle Teilnehmenden der Verlosung zu prüfen, ob sie den Hauptpreis mit dem Kauf des Kalenders gewonnen haben. Ende Juni verfällt der Gewinn, wenn keine Rückmeldung erfolgt.

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.