Pattensen-Mitte

Energieforum: Vorzeigeprojekte aus Pattensen

Axel Bader (von links), Dagmar Moldehn, Frank Blume und Arne Schütt zeigen sich zufrieden mit dem Zuspruch auf das erste e.coBizz-Fachforum im Rathaus.

Axel Bader (von links), Dagmar Moldehn, Frank Blume und Arne Schütt zeigen sich zufrieden mit dem Zuspruch auf das erste e.coBizz-Fachforum im Rathaus.

Pattensen-Mitte. Energie-Effizienz für Unternehmen, günstige Energie zum Heizen, Kühlen und E-Mobilität: Das sind am Mittwochabend die Themen beim ersten Pattenser e.coBizz-Fachforum gewesen. Mehr als 60 Teilnehmer kamen zu der etwa dreistündigen Veranstaltung im Rathaus. Moderiert wurde sie von Axel Bader von der Klimaschutzagentur Region Hannover.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Das Spektrum der sechs Fachvorträge reichte von Solaranlagentechnik über Blockheizkraftwerke und Energie-Management-Systemen bis hin zu LED-Gesamtkonzepten. „Dabei handelt es sich überwiegend um Vorzeigeprojekte aus Pattensen“, sagte der städtische Wirtschaftsförderer Arne Schütt erfreut. So referierte Arne Friedrich von der Deutschen Post AG über das Thema „Mit dem E-Transporter in die Zukunft“. Hans-Jürgen Rook von der JRS Prozesstechnik Pattensen sprach über „Feinstmahlen mit System“, einem Energie-Monitoring zur effizienten Steuerung einer Prozesslinie. Frank Blume von BluLeu in Schulenburg erläuterte zudem, wie kreative LED-Lichtkonzepte „von Pattensen aus die Welt erobern“. „Das war eine sehr interessante und abwechslungsreiche Veranstaltung“, zog Blume ein Fazit. „Da hat jeder etwas an Ideen und Neuerungen zu Zukunftstechnik für seinen eigenen Betrieb mitnehmen können.“

„Das Fachforum dient als wichtige Entscheidungshilfe für Unternehmer, um in eine energieeffiziente Zukunft zu starten“, erläuterte Bürgermeisterin Ramona Schumann die Veranstaltung, bei der sowohl städtische Experten wie Pattensens Klimaschutzmanagerin Dagmar Moldehn als auch Berater und Partner für individuelle Fragen zur Verfügung standen. „Die erste Auflage war ein voller Erfolg, besonders auch wegen der verborgenen Champions aus Pattensen. Ich bin sehr froh, solche Firmen hier zu wissen“, sagte Schumann.

„Für den Herbst 2019 planen wir eine Fortsetzung“, kündigte Schütt an, der sich freut, wenn sich noch mehr Pattenser Firmen bei derartigen Terminen beteiligen, untereinander vernetzen und die Beratungsangebote zum Geldsparen beim Klimaschutz nutzen. Schumann ergänzte: „Pattensen wäre damit die erste Kommune mit Veranstaltungen dieser Form in Serie.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von Pattensen-Mitte

Mehr aus Pattensen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken