Neustadt

VHS stellt neues Programm vor

Präsentieren das neue VHS Programm: Martina Behne und Sonja Dale (von links).

Präsentieren das neue VHS Programm: Martina Behne und Sonja Dale (von links).

Neustadt. Das neue Kursprogramm der Volkshochschule Hannover Land steht. Änderungen gibt es nicht nur im Inneren des umfangreichen Kataloges. „Es war uns wichtig, ein neues, noch ansprechenderes Äußeres für unser Programm zu finden“, sagt Geschäftsführerin Martina Behne. Das scheint gelungen: Mit frischen Farben und dem Slogan „Wissen, wachsen lassen“, wirbt die VHS um bestehende und neue Schüler. Ein kleineres Format und weniger Seiten laden zum Blättern durch das umfangreiche Kursangebot ein. „Weniger schwer und öfter in der Hand“, fasst Marketingmitarbeiterin Sonja Dale die Ziele zusammen. Bilder und Grafiken sollen helfen die gewünschten Themen besser zu finden, lockern zusätzlich die Seiten auf. Ein Balanceakt für die Planer: Das Angebot ist nicht kleiner geworden: 1028 Kurse soll es im kommenden Semester für die Lernwilligen geben, 450 Dozenten auf Honorarbasis stehen bereit, um Inhalte an den fünf Standorten der VHS zu vermitteln.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Leistungen und Angebote auf dem Prüfstand

Zukünftig sei es wichtig, sich immer wieder auf den Prüfstand zu stellen, die eigenen Methoden und Angebote zu hinterfragen, sagt Behne. Aktuelle und spannende Angebote soll es geben, kürzere, so genannte Crash-Kurse sollen den Zeichen der schnelllebigen Zeit Rechnung tragen, die klassischen Angebote erweitern, nicht verdrängen. Kompetenz in der digitalen Welt und weitere Trendthemen stehen ebenso auf dem Fahrplan wie eher klassische Themen. So finden sich nach wie vor Kochkurse für die algerische und die traditionell-deutsche Küche zur Spargelzeit im Programmheft.

Erstmals ein „Summer Special“ im Plan

Premiere hat 2019 ein so genanntes „Summer Special“. Ab dem 5. Juni starten besondere Kurse, die den Lernwilligen auch in der Ferienzeit ein zusätzliches Angebot offerieren. Das können zum Beispiel Stadtrundgänge, Yoga Lektionen oder einen Tag im Segelflugzeug sein.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Das Interesse an außerschulischer Bildung sei ungebrochen sagt die Geschäftsführerin. Junge Erwachsene, Kinder und Familien rücken für die VHS immer mehr in den Fokus – das bilde sich im so genannten Flexi-Programm gut ab, das unter dem Stichwort „Die junge Volkshochschule“ läuft. Zeitgemäße Angebote seien da zum Beispiel ein „Vocal coaching“ oder die „Globalisierungskritische Stadtführung von und für Jugendliche“.

2800 Anmeldungen liegen schon vor

In Neustadt wird es 373 Angebote geben. Für alle Standorte gibt es bereits jetzt 2800 Anmeldungen für die Kurse. „Im vergangenen Jahr hatten wir fast 6500 Teilnehmer“, sagt Behne. 2272 davon haben Seminare in Neustadt besucht.

Die Programme sind in allen VHS Geschäftsstellen, stark frequentierten Einrichtungen und Geschäften erhältlich. Teilnehmern der vergangenen vier Semester wird das Heft zugeschickt. Die Kurse können auf der Internetseite www.vhs-hannover-land.de gebucht werden, Anmeldungen sind telefonisch, per E-Mail oder in den Geschäftsstellen möglich.

Von Mirko Bartels

Mehr aus Neustadt

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen