Enttäuschung in Burgwedel

Kein zweiter Stern für Ole Deele: Inhaberin kritisiert Entscheidung

Die Ole Deele führt weiterhin einen Michelin-Stern: Inhaberin Elfrun Kühn kritisiert dennoch die Entscheidung des Gourmet-Führers.

Die Ole Deele führt weiterhin einen Michelin-Stern: Inhaberin Elfrun Kühn kritisiert dennoch die Entscheidung des Gourmet-Führers.

Großburgwedel. Die Ole Deele in Großburgwedel behält für ein weiteres Jahr ihren Michelin-Stern. Das gaben in dieser Woche die Macher des französischen Gourmet-Führers bekannt. Bei dem Führungsteam des Großburgwedeler Spitzenrestaurants löste diese Entscheidung der Guide Michelin-Redaktion allerdings keine Jubelstürme aus. Insgeheim hatten Olen Deele Inhaberin Elfrun Kühn und ihr Küchenteam auf einen zweiten Stern gehofft.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Der Norden kommt schlechter weg als der Süden“

„Wenn man schaut wer wie viele Sterne bekommen hat, dann kann man schon ins Grübeln kommen. Ich habe den Eindruck, dass der Norden im Vergleich zum Süden einfach schlechter bewertet wird“, sagt sie und kritisiert die Einordnung des Gourmet-Führers für die Olen Deele.

In diesem Einschätzung sieht sie sich nicht zuletzt durch das Urteil des Gault & Millau-Führers über ihr Restaurant vor wenigen Wochen bestärkt. Deren Tester gaben der Olen Deele 18 von 20 möglichen Punkten und hievten das Lokal damit auf eine Stufe mit Restaurants, die zwei oder sogar drei Michelin-Sterne ihr eigen nennen dürfen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Restaurants mit Michelin-Sternen in Deutschland

Lesen Sie weiter:
Nur noch ein Drei-Sterne-Restaurant in Niedersachsen

Was ist der Guide Michelin?

Der Guide MICHELIN gilt als internationale Referenz unter den Hotel- und Gastronomieführern. Die Basis dieses Vertrauens sind seine strengen Bewertungskriterien. Seit 1926 werden die Sterne in die Küchen vergeben. Alle Restaurant-Tester verfügen über eine fundierte Ausbildung und Erfahrung im Hotel- und Gaststättengewerbe und absolvierten zusätzlich ein intensives Training bei Michelin.

Was bedeuten die Michelin-Sterne?

• Ein Stern bedeutet: „Eine Küche voller Finesse – einen Stopp wert!“.

• Zwei Sterne: „Eine Spitzenküche – einen Umweg wert!“

• Drei Sterne: „Eine einzigartige Küche – eine Reise wert!“

Die Vergabe der Sterne erfolgt nach gemeinsamer Beratung der Michelin-Inspektoren. Ausschlaggebend sind laut Michelin die gleichbleibende Qualität und Frische der Zutaten, sowie Innovation und Einzigartigkeit der Gerichte.

Ein errungener Stern muss jedes Jahr erneut verteidigt werden, was enormen Stress für ein Restaurant bedeuten kann. Deswegen kommt es durchaus vor, dass Köche ihre Sterne freiwillig zurückgeben.

Von Thomas Oberdorfer

Mehr aus Burgwedel

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken