Burgwedel/Isernhagen


„Friedrich-Daps-Weg“: Historikerin nennt Namensgebung eine Sensation

Auf dieser Aufnahme, die vermutlich im März 1938 in den Anstalten der Inneren Mission Rotenburg entstand, ist Friedrich Daps etwa viereinhalb Jahre alt. Da hatte das taubstumme Kind schon Aufenthalte in der Pestalozzi-Stiftung in Großburgwedel und in der Landes-Heil- und Pflegeanstalt Langenhagen hinter sich.

Auf dieser Aufnahme, die vermutlich im März 1938 in den Anstalten der Inneren Mission Rotenburg entstand, ist Friedrich Daps etwa viereinhalb Jahre alt. Da hatte das taubstumme Kind schon Aufenthalte in der Pestalozzi-Stiftung in Großburgwedel und in der Landes-Heil- und Pflegeanstalt Langenhagen hinter sich.

Loading...

Mehr aus Burgwedel

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken