True Crime Podcast der NP

Der Mord an Frederike: Ein Fall, der Rechtsgeschichte schreibt

Getötet: Hans von Möhlmann hält ein Foto seiner 1981 ermordeten Tochter Frederike in den Händen.

Getötet: Hans von Möhlmann hält ein Foto seiner 1981 ermordeten Tochter Frederike in den Händen.

Hannover. Der True-Crime-Podcast der Neuen Presse startet in die vierte Staffel – und das Bundesverfassungsgericht schickt die passende Nachricht dazu. Die Richter in Karlsruhe wollen am 24. Mai mündlich darüber verhandeln, ob einem Verdächtigen trotz eines früheren Freispruchs wegen neuer belastender Beweise erneut der Prozess gemacht werden darf. Auslöser ist der Mord an Frederike von Möhlmann – und um den geht es in der erste Folge, die ab sofort zu hören ist.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von GetPodcast, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Es ist ein spektakulärer Fall, der deutsche Rechtsgeschichte schreiben kann – eben dann, wenn die Richter entscheiden, dass Ismet H. erneut vor Gericht erscheinen muss und sich wegen Mordes an Frederike verantworten muss. Es gab sogar schon einen Termin im Landgericht Verden – aber der wurde ausgesetzt, weil sich das Bundesverfassungsgericht mit der höchst umstrittenen Gesetzänderung beschäftigt.

Das Podcastlogo

Das Podcastlogo

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

In der Podcastfolge „Recht und Gerechtigkeit“ sprechen NP-Redakteur Christian Lomoth, der den Fall seit Jahren begleitet, Anwalt Wolfram Schädler und Moderator Rolf Rosenstock darüber, was seit 1981 passiert ist. Die damals 17-jährige Frederike wollte nach Hause trampen, wurde vergewaltigt und getötet. Es gab schnell einen Verdächtigen Er wurde zunächst zu lebenslanger Haft verurteilt, nach einer erfolgreichen Revision im zweiten Prozess freigesprochen – aus Mangel an Beweisen.

DNA-Spuren entdeckt

Die gab es Jahre später, weil der Vater Hans von Möhlmann nie aufgehört hat, bei den Ermittlern nachzufragen. DNA-Spuren belasteten Ismet H. Aber: Der Verdächtige war ja bereits freigesprochen, und das Gesetz besagte, dass er deswegen nicht ein zweites Mal angeklagt werden durfte. Dann kam der ehemalige Bundeswalt Schädler an Möhlmanns Seite.

Er erzählt im Podcast, warum er eine Zivilklage gegen Ismet H. eingereicht hat, warum der Richter in diesem Verfahren deutlich gemacht hat, dass Ismet H. der Täter ist. Schädler und Möhlmann machten den Fall bundesweit bekannt, schließlich initiierten Politiker im Bundestag eine Gesetzesänderung. „Die kam tatsächlich als eine der letzten Handlungen der damaligen Großen Koalition durch“, so Schädler.

Im Studio: Anwalt Wolfram Schädler (rechts) und Redakteur Christian Lomoth.

Im Studio: Anwalt Wolfram Schädler (rechts) und Redakteur Christian Lomoth.

Klar war aber auch: Der Protest und die Bedenken der Gegner sind groß, auch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (SPD) regte an, das Gesetz zu überdenken. Die logische Folge war, dass sich die höchsten Richter Deutschlands damit beschäftigen. „Das Verfahren gibt dem Bundesverfassungsgericht Anlass, sich mit bisher nicht geklärten Rechtsfragen auseinanderzusetzen“, teilte das Gericht nun mit.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Hans von Möhlmann ist nach 40 Jahren Kampf für seine Tochter inzwischen verstorben, Schädler macht weiter. „Das ist ja schon eine besondere Auszeichnung, wenn man sich als Anwalt mit solch einem Fall beschäftigen darf.“ Er gibt in dem Gespräch ganz neue Einblicke in den Fall.

Lesen Sie auch

Jeden Freitag eine neue Folge

Präsentiert wird der Podcast wie alle anderen von „ww.visit-hannover.com“. Sie finden ihn in der NP-App, unter www.neuepresse.de und überall dort, wo es Podcasts gibt, also zum Beispiel bei Spotify, Amazon oder Audible. Und es geht kriminell weiter – jeden Freitag gibt es eine neue Folge des Erfolgspodcast – die bisher erschienenen 18 Fälle wurden rund 500.000-mal gestreamt oder heruntergeladen. Die können Sie selbstverständlich auch alle kostenlos hören!

NP

Mehr aus Hannover

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken