E-Paper
„Mirjanas Stadtgeflüster“

Ganz frech und fröhlich zum Foto mit Macron

Erzählt Geschichten (meistens) aus Hannover: Gesellschaftsreporterin Mirjana Cvjetković.

Erzählt Geschichten (meistens) aus Hannover: Gesellschaftsreporterin Mirjana Cvjetković.

Hannover. Zu einer meiner Lieblingsgeschichten in dieser Woche zählt die, für die Evelyn Haupt gesorgt hat. Die pensionierte Lehrerin wurde mithilfe zweier Staatsmänner über Nacht zum Star – Frankreichs Präsident Emmanuel Macron und unser Bundeskanzler Scholz haben dafür quasi gesorgt. Sie haben nämlich ein Video mit der Hannoveranerin bei Instagram hochgeladen, auf dem zu sehen ist, wie sie ein Selfie mit der 79-Jährigen machen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Nachdem die Nachricht aufgepoppt war, habe ich mit ihr telefoniert. Auch wenn sie gerade bei einer Freundin in Isernhagen zu Gast gewesen ist, nahm sie sich kurz Zeit, mir meine Fragen zu beantworten. Am besten fand ich die Tatsache, dass das Ganze mit dem Foto in Potsdam alles andere als Zufall war. Evelyn Haupt hat nicht nur Französisch unterrichtet, sondern auch ein Faible für Frankreich und womöglich ein noch größeres für den Präsidenten des Landes.

„Der Mann ist rhetorisch so toll, er kann zwei Stunden ohne Konzept vortragen – ein Genie. Sein Vokabular ist exzellent und hochwertig, der kann sogar einen leeren Stuhl überzeugen“, schwärmte sie von seinen Reden, die sie sich schon angehört hat, ehe er Präsident geworden ist. Jedenfalls hat Evelyn Haupt alles drangesetzt, den 45-Jährigen zu treffen. Dafür ist sie sogar investigativ vorgegangen, hat ziemlich viele Restaurants in Potsdam (da waren die beiden Politiker zum Abendessen verabredet) abtelefoniert. Die knappe Antwort „Wir geben grundsätzlich keine Auskunft“ von jemandem aus dem „Kochzimmer“ – es ist Potsdams einziges Michelin-Sterne-Restaurant – brachte die ehemalige Lehrerin auf die richtige Fährte.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Frech zum Foto mit Frankreichs Präsident

Und sie selbst nahm auch Fahrt auf, stieg in den Zug, der sie nach Potsdam brachte. Neben dem richtigen Riecher hat Evelyn Haupt dort auch das richtige Maß an Selbstbewusstsein an den Tag gelegt: Sie ist einfach an den Bodyguards Macrons vorbei und hat gerufen „Monsieur le Président, une photo, s’il vous plaît“. Der Mann mit der sympathischen Zahnlücke hat sie gehört und ihr den Wunsch erfüllt – nämlich ein Foto mit ihr zu machen. „Ich bin frech“, sagte mir Haupt noch.

Evelyn Haupt hat nicht lange gefackelt, sondern ihr Ziel verfolgt und einfach gemacht. Das sagt mir sehr zu. Hoffentlich werde ich auch 79 und bin dann ebenfalls (immer noch) so.

Bis nächste Woche

Eure und Ihre

Mirjana Cvjetković

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Kolumne verpasst? Alle Folgen können Sie hier noch einmal nachlesen!

NP

Mehr aus Hannover

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken