Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Varieté

Matrosen auf Landgang im GOP: Budenzauber in der Hafenkneipe mit „Sailors“

Die neue GOP-Show „Sailors“ mit Storyteller Dirk Langer als Nagelritz an der Gitarre liefert den Besuchern offenherzige Einblicke in das Matrosenleben.

Die neue GOP-Show „Sailors“ mit Storyteller Dirk Langer als Nagelritz an der Gitarre liefert den Besuchern offenherzige Einblicke in das Matrosenleben.

Hannover.Eine Hafenbar in den Zwanzigerjahren ist der Mittelpunkt der GOP-Show „Sailors“. Hier treffen Seebären und Gestrandete auf schräge Vögel und leichte Mädchen. Sie alle fühlen sich hier zu Hause. Zumindest für eine Nacht.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Seemann Nagelritz (Dirk Langer) bringt die Meute mit seinem Schifferklavier in Stimmung. Ein tempo-reiches Spektakel beginnt. Loulou (Louana Seclet) bezirzt einen Matrosen (James Holt) in der Koje mit ihrer Fußjonglage, während in der Kneipe die Buddeln durch die Lüfte fliegen.

Körperspannung im GOP, die Besucher begeistert

Lasziv und mit herausforderndem Blick entert Alexanne Plouffe die Bühne und begeistert mit ihrem Können beim Pole Dance. Ihre Körperspannung und die Kraft, die dies erfordert, sind beeindruckend.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Als auf der Bühne das Bier alle ist, droht die Stimmung zu kippen. Bei dem wil-den Tanz mit einem Bierfass, den Francis Roberge daraufhin vollführt, wünscht sich die erste Zuschauer-reihe, er möge selbiges bitte keinesfalls loslassen.

Alexanne Plouffe bereitet den Matrosen und Zuschauern im GOP Freude an der Tanzstange.

Alexanne Plouffe bereitet den Matrosen und Zuschauern im GOP Freude an der Tanzstange.

In dieser Szenerie aus abenteuerlichen Begegnungen und sehnsuchtsvoller Hafenromantik entspinnen sich unterhaltsame Geschichten zwischen den Kneipenbesuchern. Es wird auf dem Tresen getanzt und hemmungslos gefeiert, geliebt und gestritten. Gerade noch verriet Nagelritz dem schwer verliebten, jedoch höchst unbeholfenen Coen Clarke seine besten Flirttipps, da beginnt plötzlich eine wüste Rauferei. Diese macht weder Halt vor Damen, die als Wurfgeschosse eingesetzt werden, noch vor dem Kneipenmobiliar.

Eine Seefahrt ist nicht immer lustig

Doch in „Sailors“ geht es auch um Zusammenhalt und Kameradschaft unter Seeleuten. Zur See fahren hat nichts mit Sonnendeck und Kapitänsdinner zu tun. Wenn der Sturm tobt, dass es die Matrosen fast vom Mast weht, und kein rettendes Land in Sicht ist, packt jeder mit an.

Ungewöhnlich ruhig wird es, kurz bevor die Hafenbar schließt. Noch ein letztes Mal holt Nagelritz sein Schifferklavier hervor, während Gabriel Drouin eine berührende Darbietung im Cyr zeigt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Bis zum 9. Januar kehren die „Sailors“ regelmäßig von Dienstag bis Sonntag in die GOP-Hafenbar ein. Diese öffnet dienstags bis donnerstags um 19.30 Uhr, freitags und sonnabends um 18.30 Uhr und 21.30 Uhr sowie sonntags um 14 Uhr und um 17 Uhr. Tickets gibt es ab 35 Euro unter Telefon (05 11) 30 18 67 10.

Von Janina Fesser

Mehr aus Hannover

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.