Der TOPNEWS-Letter

Kontrollen? Bitte mit Fingerspitzengefühl!

Ausstellen von Strafzetteln: Das gehört zum Arbeitsalltag der Fahrradstaffel der Polizei Hannover.

Ausstellen von Strafzetteln: Das gehört zum Arbeitsalltag der Fahrradstaffel der Polizei Hannover.

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

seit Februar 2021 fährt die Fahrradstaffel der Polizei Hannover durch die Stadt. Mit zunehmendem Fahrradverkehr - den sich die Politik und auch viele Menschen wünschen - muss die Polizei ein stärkeres Auge auf diese Art Verkehr werfen. Das klingt logisch und auch vernünftig.

Die Beamtinnen und Beamten erinnern die Menschen daran, dass sie auf der richtigen Straßenseite fahren sollen, dass rote Ampeln auch für Radfahrer gelten und dass das Handy, genauso wie am Steuer eines Autos, während der Fahrt nichts in den Händen zu suchen hat. Das ist alles richtig, denn Unachtsamkeit oder Fehlverhalten können zu Unfällen führen, die keiner will und braucht. Zumal die Radfahrer oftmals am Ende die Schwächeren bei einem Zusammenprall sind. Sei es mit einem Auto oder mit einem Laternenpfahl.

Auf Streife mit der Fahrradpolizei

Fatima Brockert und Arne Kiesewalter sind Fahrradpolizisten in Hannover. Sie sichern Demos, vertreiben Fahrradfahrende von Gehwegen und kontrollieren Autofahren

Eines erscheint mir aber auch wichtig, und das wollen die fahrradfahrenden Ordnungshüter offenbar beherzigen, wie Polizeibeamtin Fatima Brockert erklärt: „Wir haben Ermessensspielraum.“ Das heißt nichts Anderes, als dass die Beamtinnen und Beamten ihre Strafen mit Augenmaß verhängen, es also auch mal bei einer Ermahnung belassen können. Denn 20 Euro für Fahren in der falschen Richtung und noch 55 Euro oben drauf, wenn man zufällig auch noch auf dem Gehweg rollt, sind doch schon happig. Die rote Ampel kostet innerhalb der ersten Sekunde 60 Euro, danach 100 Euro - hier kann es aber auch sehr gefährlich werden, insofern sind die Strafen nachvollziehbar.

Am Ende brauchen die Fahrradpolizistinnen und -polizisten eben das, was Teile ihrer Arbeit bestimmen sollte: Fingerspitzengefühl. Obendrein können sie die Stadt bei Unfallschwerpunkten beraten. Das hilft sowohl den Radfahrerinnen und Radfahrern als auch Menschen im Auto.

Haben Tag für Tag mit dem Fahrradboom und seinen Folgen zu tun: Fatima Brockert und Arne Kiesewalter von der Fahrradstaffel der Polizei Hannover.

Haben Tag für Tag mit dem Fahrradboom und seinen Folgen zu tun: Fatima Brockert und Arne Kiesewalter von der Fahrradstaffel der Polizei Hannover.

 

Die Topnews aus Hannover und Welt

 

Das Zitat des Tages

Die Ukraine wird sich erfolgreich verteidigen und wir werden sie unterstützen, solange dies notwendig ist.

Olaf Scholz

Bundeskanzler

den Artikel dazu finden Sie hier

 

Der Tipp des Abends

Fans von Poetry Slams haben heute Abend um 20 Uhr die Chance, intelligente und amüsante Wortakrobaten zu sehen: Im Kulturzentrum Faust (Warenannahme, Zur Bettfederfabrik 3) gibt es ein Macht Worte!-Spezial: Mein Kiez und ich - der Poetry Slam, Warm Up zum Kiez-Kultur-Festival 2022. Einlass ist um 19 Uhr, an der Abendkasse kosten Tickets 9 Euro, ermäßigt 7 Euro. Viel Spaß!

Bleiben Sie dran!

Sönke Lill

Chef vom Dienst

 

Mehr lesen mit dem +

Einige der im Newsletter verlinkten Artikel bieten wir ausschließlich unseren NP+-Abonnentinnen und -Abonnenten an. Sie haben noch kein NP+? Testen Sie jetzt unser Abo und erhalten Sie Zugang zu interessanten Hintergründen, spannenden Reportagen und exklusiven Interviews.

Starten Sie hier ein kostenloses Probeabo

Abonnieren Sie auch

Neues aus Hannovers Gastro-Szene: Die Neuigkeiten rund um Hannovers Gastronomie-Szene alle zwei Wochen donnerstags in Ihrem Postfach. Hier kostenlos abonnieren

Mehr aus Hannover

 
 
 
 
 

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken