Der TOPNEWS-Letter

Kann es zum Blackout kommen?

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

wenn mal für ein paar Minuten oder eine Stunde der Strom ausfällt, haben die meisten für zu Hause eine Taschenlampe und Kerzen parat und machen es sich einfach auf dem Sofa gemütlich. Das ist nicht zu vergleichen mit einem Blackout, bei dem die Stromversorgung für Millionen von Haushalten und unvorhergesehen zusammenbricht. Erst dann wird vielen bewusst, wie sehr unser Alltag von Strom abhängig ist. Nicht nur der Kühlschrank daheim bleibt dann dunkel. Kein Zugverkehr ist möglich, Supermarktkassen und Geldautomaten funktionieren nicht, und selbst Heizungen fallen aus. Angesichts der angespannten Lage auf dem Energiemarkt und den steigenden Preisen, steigt auch die Angst bei einigen Bürgern vor einem Blackout im Winter. Ist damit wirklich zu rechnen?

„Dass es zu einem Blackout kommt, ist auch in den kommenden Monaten höchst unwahrscheinlich“, sagt unter anderem Christian Rehtanz, Professor für Energiesysteme und Energie­wirtschaft an der TU Dortmund. Durch die Energiekrise sei die Gefahr nicht größer als zu einem beliebigen anderen Zeitpunkt. Sollte es zu einem Mangel kommen, ließen sich Maßnahmen ergreifen bevor erst „im allergrößten Extremfall“ Privathaushalte betroffen sein würden. Falls Sie sich dennnoch auf einen Stromausfall vorbereitet wissen wollen, hat meine Kollegin Sarah Franke eine Liste der wichtigsten Dinge zusammengestellt, die Sie für den Fall zu Hause haben sollten.

Stromausfall in der Wohnung, ein Mann leuchtet mit Kerzenlicht und überprüft den Sicherungskasten. E

Stromausfall in der Wohnung, ein Mann leuchtet mit Kerzenlicht und überprüft den Sicherungskasten. E

Die Topnews aus Hannover und Welt

 

Das Zitat des Tages

Wenn es notwendig ist, bleiben wir bis zum Ende der Rodungssaison.

Ein Aktivist der Gruppe "Ende Gelände"

den Artikel dazu finden Sie hier

 

Der Tipp des Abends

Ob im Nachtzug, im Restaurant oder beim Tauchgang - Liebe und Leidenschaft sind fast überall möglich. Das zeigen zehn internationale Kurzfilme - von Animation bis Dokumentation - im Medienhaus Hannover (Schwärzer Bär 6) unter dem Motto „Wo die Liebe hinfällt“. Der Abend beginnt um 20 Uhr, der Eintritt kostet 5 Euro.

Bis dahin!

Katharina Klehm

Redakteurin

 

Mehr lesen mit dem +

Einige der im Newsletter verlinkten Artikel bieten wir ausschließlich unseren NP+-Abonnentinnen und -Abonnenten an. Sie haben noch kein NP+? Testen Sie jetzt unser Abo und erhalten Sie Zugang zu interessanten Hintergründen, spannenden Reportagen und exklusiven Interviews.

Starten Sie hier ein kostenloses Probeabo

Abonnieren Sie auch

Neues aus Hannovers Gastro-Szene: Die Neuigkeiten rund um Hannovers Gastronomie-Szene alle zwei Wochen donnerstags in Ihrem Postfach. Hier kostenlos abonnieren

Mehr aus Hannover

 
 
 
 
 

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken