Corona-Mutation

Jetzt im Live-Video: Region informiert über britischen Corona-Fall am Flughafen Hannover

Ausnahmezustand am Flughafen: Alle Passagiere, die am Sonntag aus London kamen, wurden auf das Coronavirus getestet.

Ausnahmezustand am Flughafen: Alle Passagiere, die am Sonntag aus London kamen, wurden auf das Coronavirus getestet.

Hannover. Am Flughafen Hannover herrscht große Sorge: Einer der Passagiere, die am Sonntagabend aus London kamen, wurde positiv auf Covid-19 getestet. Noch ist unklar, ob es sich um eine Infektion mit der mutierten Variante handelt. Weitere Tests sollen diesbezüglich für Aufklärung sorgen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Aufgrund der ungewissen Lage informiert die Region Hannover in einem Pressegespräch über die neuesten Entwicklungen. Ab 14 Uhr stellt sich unter anderem Regionspräsident Hauke Jagau sowie Andreas Kranz, Leiter des zentralen öffentlichen Gesundheitswesens, des Fragen der Journalisten.

Ab 14 Uhr live: Region Hannover zur Corona-Lage am Flughafen

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Am Sonntagabend wurden alle 62 Passagiere eines aus London kommenden Fliegers auf das Coronavirus getestet. Der Flieger landete gegen 19 Uhr in Langenhagen. Grund dafür ist eine neue mutierte Variante des Coronavirus, die bisher in Großbritannien und Südafrika aufgetreten ist. „Unser Ziel war zu verhindern, dass die neue Virusart unbemerkt nach Niedersachsen einzieht“, sagt Jagau.

Lesen Sie auch: Corona-Mutation: Wie gefährlich ist die neue Variante wirklich?

Von RND

Mehr aus Hannover

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen