Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Gastro-Typen

Hat Hannover eine gute Barszene, Juljan Schubert?

In der „Sternwarte“: Cocktailfachmann Juljan Schubert.

In der „Sternwarte“: Cocktailfachmann Juljan Schubert.

Hannover.Als der Barchef vor vier Jahren kündigte, saß Juljan Schubert (38) zufällig an der Bar der „Sternwarte“, kurz darauf übernahm er den Job. Heute sagt er: „Ich würde alles genau so wieder machen.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Viele Menschen sagen, in Corona-Zeiten wären Bars und Diskothek das erste, worauf wir verzichten könnten. Sehen Sie das auch so? 

Kunst und Kultur gehören zum Leben. Und auch eine Bar ist ein Ort der Kultur. Man trifft sich, unterhält sich, man hat Geselligkeit und Austausch. Und unsere Cocktails sind quasi ein Kunsthandwerk. Wir sind kreativ.

Hell erleuchtet: Die „Sternwarte“ liegt an der Theaterstraße 4-5.

Hell erleuchtet: Die „Sternwarte“ liegt an der Theaterstraße 4-5.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Was macht die „Sternwarte“ aus? 

Wir betreiben eine Bar mit Persönlichkeit. Wir sind sehr gastfreundlich und haben ein wunderbares Team. Wir legen Wert auf Service und Qualität. Und zu späterer Stunde wird die Musik auch mal ein bisschen lauter. Vor Corona wurde dann viel getanzt.

Welche Drinks liegen im Trend? Nach wie vor Gin Tonic?

Gin Tonic geht nach wie vor sehr, sehr gut. Aber ich versuche gern, den Gästen auch etwas Neues zu vermitteln. Spezielle Tequilas, Rum oder einen fantastischen Whiskey. Ich mag es, mich nach dem Geschmack der Gäste zu richten und ihnen einen individuellen Drink zu mixen. Ich bin gern kreativ. Was Trends angeht, liegen Whiskey Sour und Espresso Martini weit vorne.

Juljan Schubert

*8. Februar 1983 in Berlin. Schubert absolviert zunächst eine Ausbildung als Restaurantfachmann im Neuen Rathaus. Unter dem mehrfachen deutschen Cocktailmeister Thomas Immenroth macht er eine Zusatzqualifikation zum Barkeeper. Bevor er vor vier Jahren in der „Sternwarte“ anfing, arbeitete er im „Kurt 16“, im Loccumer Hof, im Kaisercenter, im RP5 und im Kongresshotel am Stadtpark. Durch einen Zufall ergibt sich der Job als Bartender in seiner Stammbar „Sternwarte“ (Theaterstraße 4-5, geöffnet Montag bis Donnerstag 18 Uhr bis drei Uhr, Freitag und Sonnabend 18 Uhr bis vier Uhr). Juljan Schubert wohnt in der Nordstadt, ist alleinerziehender Vater eines 15-jährigen Sohnes.

Fünf Getränke, die Sie auf eine einsame Insel mitnehmen würden?

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Tequila, wahrscheinlich einen schönen Reposado. Ein bisschen Weißwein, vielleicht eine Kiste Bier. Und Orangensaft, um mir Vitamine und Zucker zuzuführen.

Welche Eigenschaft braucht man als Barkeeper?

Gastfreundlichkeit natürlich. Man braucht gute Nerven und gute Laune. Ich sage immer: Wenn ihr abnehmen wollt, kommt in die Gastronomie. Ihr lauft viel, ihr tragt viel. Man ist permanent on fire.

Mit Aschenbechern auf den Tischen: In der Bar darf geraucht werden – Speisen stehen nicht auf der Karte.

Mit Aschenbechern auf den Tischen: In der Bar darf geraucht werden – Speisen stehen nicht auf der Karte.

An welcher Bar von Hannover sitzen Sie gern als Gast?

Ich gehe sehr gern in Bars, war ja auch in der „Sternwarte“ ein guter Gast, bevor ich angefangen habe, hier zu arbeiten. Ich mag das „Bukowskis“, das „Leinegold“, die „Minibar“, das „Oscars“ und die „Probierbar“. Meine Lieblingskneipe und Bar, weil ich dort auch rauchen kann, ist das „Herzblut“ an der Königsworther Straße.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Hat Hannover eine gute Barszene?

Ja, in der Szene steckt viel Potenzial. Aber sie kann noch größer werden. Dann haben die Gäste mehr Auswahl und verteilen sich gut.

Was machen Sie als Ausgleich zu Ihrer Arbeit?

Im Sommer gehe ich gern auf den Basketballplatz und werfe ein paar Körbe. Und ich mag es, in der Natur spazieren zu gehen, das tut mir gut. Ab und zu gehe ich auch in die Sauna, und zu Hause habe ich meine Turntables. Musik aufzulegen, macht mir viel Spaß.

Was darf es denn sein? Juljan Schubert mixt gerne individuelle Cocktails für seine Gäste.

Was darf es denn sein? Juljan Schubert mixt gerne individuelle Cocktails für seine Gäste.

Was ist das perfekte Kater-Essen nach einer durchzechten Bar-Nacht?

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Fisch oder Fleisch. Aber ehrlich gesagt, bekomme ich keinen Kater mehr. Ich trinke sehr viel Wasser, wenn ich Alkohol trinke. Das ist das ganze Geheimnis.

Welche Augenblicke in der „Sternwarte“ werden Sie nie vergessen?

Die Nächte, in denen es hier so voll war, dass die Gäste in Dreierreihen vor der Bar standen und wir die Getränke einfach nur rausgehauen haben. Der letzte Sommer war auch besonders: Da war die Terrasse immer so voll, weil die Leute ein riesiges Bedürfnis hatten, wieder raus zu gehen. Ich finde es außerdem toll, wenn Gäste kommen und man merkt, die lernen sich gerade kennen oder haben ein Date. Dann möchte ich Ihnen gerne etwas Gutes tun und mache ihnen einen besonderen Cocktail. Ich habe schon häufiger den Satz gehört: „In der Sternwarte habe ich meine Frau kennen gelernt.“

Ist ein Dresscode wichtig für eine Bar?

Jein. Wer in eine Bar geht, sollte schon gepflegt aussehen. Das geht aber für Männer mit Jeans oder Anzug, für Frauen mit Kleid oder Hose. Ein gutes Benehmen spielt für mich die größere Rolle. Das Personal sollte erkennbar sein. Ich finde toll, dass wir Männer immer mit Fliege oder Krawatte, Hemd und Weste arbeiten. Das sieht stilvoll und zeitlos aus.

Der Chef ist Star-Wars-Fan: Die Version von Darth Vader in der „Sternwarte“ scheint Raucher zu sein.

Der Chef ist Star-Wars-Fan: Die Version von Darth Vader in der „Sternwarte“ scheint Raucher zu sein.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Warum heißt die „Sternwarte“ „Sternwarte“?

Unser Chef David ist ein großer Science-Fiction-Fan, wie man an den Bildern, Plakaten, dem R2D2 und der Dekoration sehen kann. Und so kam er irgendwann auf den Begriff der „Sternwarte“.

Von Luisa Verfürth

Mehr aus Hannover

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.