Demo

Fridays for Future: 1800 streiken in Hannover für das Klima

Hannover: Schüler halten während einer Fridays-for-Future-Demonstration Banner und Schilder in die Höhe.

Hannover: Schüler halten während einer Fridays-for-Future-Demonstration Banner und Schilder in die Höhe.

Hannover. Unter dem Motto „Hannover, mach deine Hausaufgaben“ forderten 1.800 Jugendliche die Stadt auf, den Ausstoß an Kohlenstoffdioxid zu reduzieren und die für das Jahr 2020 gesetzten Klimaziele einzuhalten. „Es ist jetzt an der Zeit, nicht weiter wegzuschauen, sondern solidarisch zu handeln“, sagte Mitinitiatorin Anna Kraft. „Wenn wir wie heute auf die Straße gehen, anstatt zur Schule, dann tun wir das für die Klimagerechtigkeit.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Wir schwänzen nicht, wir kämpfen“

Mit selbst gestalteten Transparenten zogen Hannovers Schüler vom Opernplatz aus durch die Innenstadt zum Rathaus. Sie trugen auf bunten Bannern Forderungen wie „Macht eure Hausaufgaben, dann machen wir unsere“ oder „Wir schwänzen nicht, wir kämpfen“ und „Euch gehen die Ausreden aus, uns die Zeit“.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Jugendlichen stimmten laut ein: „Nie wieder Kohle“, „Power to the People“ sowie den deutschen Slogan der Bewegung „Fridays for Future“: „Wir sind hier, wir sind laut, weil ihr uns die Zukunft klaut.“ Auch einige Erwachsene liefen mit. Auf ihren Plakaten stand „Opas for Future“ oder auch: „Rodeln mit den Enkeln in der Eilenriede? Das ist Schnee von gestern.“

Die hannoversche Poetry Slammerin und Moderatorin Ninia LaGrande las einen Text über alltägliche „Umweltsünden“. Mit den Worten „Ich bin Egoistin. Aber ich bin bereit zu lernen“ dankte sie den Schülern für ihr Engagement. Sie habe von der Schülerbewegung gelernt, dass ihre Generation politischer sei, als von manchen behauptet, sagte LaGrande. „Fridays for Future hat schon jetzt etwas bewirkt, und wenn es nur das ist, Diskussionen anzustoßen.“

Fridays for Future und Aktionäre fordern nachhaltiges RWE

Als Greta Thunberg vom Klimawandel erfuhr, hörte sie auf zu essen

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Was Sie über eine CO2-Steuer wissen müssen

FDP-Generalsekretärin Teuteberg zu Fridays for Future: Auch Schüler sind Profis

Von epd

Mehr aus Hannover

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen