Der TOPNEWS-Letter

Flughafen: Die Verantwortung liegt im närrischen Dreieck

Schlange stehen vor oft nur in Teilen geöffneten Sicherheitsschleusen: Passagiere zum Auftakt der Sommerferien am Flughafen Hannover-Langenhagen.

Schlange stehen vor oft nur in Teilen geöffneten Sicherheitsschleusen: Passagiere zum Auftakt der Sommerferien am Flughafen Hannover-Langenhagen.

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

endlich Ferien, und endlich in die Ferien fahren oder fliegen, werden sich vor allem viele Familien sagen. Und schauen mit bangen Blicken auf das, was sich an Hannovers Flughafen so abspielt. Wir kennen es seit Monaten: lange Schlangen bei Gepäckabfertigung und vor allem den Sicherheitskontrollen. Die Probleme, ganz offensichtlich vorrangig der Personalmangel beim Sicherheitsdienstleister Securitas, der die Sicherheitsüberprüfungen abwickeln soll, sind seit vielen Monaten bekannt.

Gestern, zum Ferienauftakt, gab es bereits massive Verzögerungen, Reisende haben viel Zeit in Warteschlangen verbrannt. Heute Morgen haben immerhin alle Passagiere ihre Maschinen erreicht - das lag aber zum Teil auch daran, dass diese Flugzeuge eh schon mit Verspätung unterwegs waren.

Wie aber lässt sich diesen Problemen Herr werden, wenn die Handelnden sich wie in einem närrischen Dreireck (Flughafen, Bundespolizei, Securitas) bewegen, in dem jeder mit Schuldzuweisungen auf die anderen Beteiligten zeigt? Das Flughafenmanagement verweist darauf, dass die Sicherheitsschleusen unterbesetzt sind. Die Bundespolizei hat ein ganzes Paket von Ursachen für die Zustände ausgemacht, die mehrheitlich beim Flughafen liegen sollen. Securitas versucht, die Schuld auf die Reisenden zu schieben, beklagt dass sich die Passagiere nicht an die gesetzlichen Vorgaben halten. Diese hätten unerlaubte Dinge im Handgepäck, was die Kontrollen verlangsame. Und die Passagiere? Sehen mit Staunen, dass trotz langer Schlangen die Anzahl der Spuren an den Sicherheitsschleusen übersichtlich bleibt.

Seien wir ehrlich: Vor der Corona-Pandemie hat es dichtere Flugpläne und mehr Passagiere gegeben. Es hat geklappt. Es ist also vielmehr ein närrisches Dreieck aus Flughafen, Bundespolizei und Securitas, in dem die Verantwortung für die chaotischen Zustände liegt. Wünschenswert - aber das wird es nicht geben - wäre ein Art Bermuda-Dreieck, das die ganzen Probleme von heute auf morgen verschluckt.

Wartezeit akzeptabel: Am ersten Sommerferien-Freitag 2022 hoben alle Passagiere mit ihren Flugzeugen ab, wenn auch zum Teil verzögert.

Wartezeit akzeptabel: Am ersten Sommerferien-Freitag 2022 hoben alle Passagiere mit ihren Flugzeugen ab, wenn auch zum Teil verzögert.

 

Die Topnews aus Hannover und Welt

 

Das Zitat des Tages

Ich halte es für schlecht, medizinische Empfehlungen unter dem Motto ‚Viel hilft viel‘ auszusprechen.

Thomas Mertens

Chef der Ständigen Impfkommission

den Artikel dazu finden Sie hier

 

Der Tipp des Abends

Es ist die Chance für alle Rockfans: Heute Abend spielen Guns N‘ Roses im Stadion – eine der erfolgreichsten Rockbans aller Zeiten. Und es gibt noch Karten (ab 55,40 Euro) an der Abendkasse. Nach den Supportbands gehen Guns N‘ Roses laut Veranstalter ab 19.15 Uhr auf die Bühne. Also, let‘s rock!

Bleiben Sie dran!

Sönke Lill

Chef vom Dienst

 

Mehr lesen mit dem +

Einige der im Newsletter verlinkten Artikel bieten wir ausschließlich unseren NP+-Abonnentinnen und -Abonnenten an. Sie haben noch kein NP+? Testen Sie jetzt unser Abo und erhalten Sie Zugang zu interessanten Hintergründen, spannenden Reportagen und exklusiven Interviews.

Starten Sie hier ein kostenloses Probeabo

Abonnieren Sie auch

Neues aus Hannovers Gastro-Szene: Die Neuigkeiten rund um Hannovers Gastronomie-Szene alle zwei Wochen donnerstags in Ihrem Postfach. Hier kostenlos abonnieren

Mehr aus Hannover

 
 
 
 
 

Verwandte Themen

Letzte Meldungen