Der TOPNEWS-Letter

Ein Schande! Polzisten müssen im Dienst-Moloch hausen

Extrem in die Jahre gekommen: Die Gebäude der Zentralen Polizeidirektion Hannover weisen diverse Schäden auf.

Extrem in die Jahre gekommen: Die Gebäude der Zentralen Polizeidirektion Hannover weisen diverse Schäden auf.

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

wenn Risikospiele im Fußballstadion anstehen, besetzte Häuser geräumt oder Demonstrationen von Rechtsradikalen begleitet werden müssen, dann halten die Hundertschaften der Polizei ihre Köpfe und Körper hin. Es folgen in der Regel Lobeshymnen voller Überschwang, die die unermüdliche Einsatzbereitschaft der Polizisten besingen. Und was passiert, wenn eben jene Helden des Alltags in ihre Dienststellen einrücken? Ihnen begegnen peinliche Unterkünfte voller Schäden, legionellenverseuchte Duschräume, verstopfte Rohre und ausgefallene Heizungen. Ein schönes Dankeschön.

Mit einem anonymen Brandbrief haben sich die Betroffenen nun an unsere Redaktion gewandt. Mit umfangreichem Bildmaterial, das die Schäden im Mauerwerk und die unappetitlichen, vor allem untolerierbaren Zustände schonungslos dokumentiert. Mit Wertschätzung haben diese Dienstgebäude nichts gemein. Mehr noch: Sie sind eine Schande. Die Polizisten selbst sprechen von „Moloch“. Da hilft zum Teil nur Galgenhumor. So sei die defekte Heizung ja auch eine Unterstützung „beim Energiesparen“. Schön, wer da noch lachen kann.

Und was sagt das verantwortliche Ministerium? Die Zustände seien bekannt, der Handlungsbedarf sei riesig, die Wertschätzung der Hundertschaften unverändert groß. Alleine helfen tut das nicht. Es folgen nämlich die üblichen Floskeln wie Sanierungsstau, Prioritätenliste und so weiter.

Mein Lieblingssatz steht ganz am Ende des Brandbriefes: „Tage der offenen Tür werden wir so schnell nicht ausrichten, wir würden uns fremdschämen.“ Wenn‘s nicht so traurig wäre ...

Extrem in die Jahre gekommen: Die Gebäude der Zentralen Polizeidirektion Hannover weisen diverse Schäden auf.

Extrem in die Jahre gekommen: Die Gebäude der Zentralen Polizeidirektion Hannover weisen diverse Schäden auf.

 

Die Topnews aus Hannover und Welt

 
 
 
 

Das Zitat des Tages

„Das ist für mich mit das größte Motivationslied, das es gibt. Ich hatte damals in meiner Jugend hier in Ricklingen eine ziemlich coole Mannschaft. Mein Vater war damals Trainer und wir hatten auch schon ab der F-Jugend Boxen in der Kabine. Und das Lied erinnert mich an die Zeit – wir haben uns da immer geil gepusht als kleine Kinder.“

Niclas Füllkrug, WM-Held und Ricklinger Jung, über seinen Motivationshit in der Kabine "Eye of the tiger"...

den Artikel dazu finden Sie hier

 

Der Tipp des Abends

Haben Sie heute schon Speisepläne für das Abendessen? Meine Kollegin Julia Braun hat das „Soli de Gloria“ („Sonnen der Herrlichkeit“) an der Seilwinderstraße getestet - und ist begeistert. Ansonsten kann ich Ihnen den Heinz Erhardt Abend mit Andreas Neumann im Marlene (Prinzenstraße 10) ans Herz legen. Los geht‘s um 20 Uhr.

Was immer Sie auch machen, haben Sie Spaß dabei!

Carsten Bergmann

Chefredakteur

 

Mehr lesen mit dem +

Einige der im Newsletter verlinkten Artikel bieten wir ausschließlich unseren NP+-Abonnentinnen und -Abonnenten an. Sie haben noch kein NP+? Testen Sie jetzt unser Abo und erhalten Sie Zugang zu interessanten Hintergründen, spannenden Reportagen und exklusiven Interviews.

Starten Sie hier ein kostenloses Probeabo

 

Abonnieren Sie auch

Neues aus Hannovers Gastro-Szene: Die Neuigkeiten rund um Hannovers Gastronomie-Szene alle zwei Wochen donnerstags in Ihrem Postfach. Hier kostenlos abonnieren

Mehr aus Hannover

 
 
 
 
 

Verwandte Themen

Letzte Meldungen