Newsletter „Gastro-Szene“

Die Geschichte der drei Duman, Neustart im „Va Bene“, Pause im „Lokal 4″

Die Brüder Hüseyin Mert und Mahmut Duman eröffnen eine Bäckerei in der Südstadt.

Die Brüder Hüseyin Mert und Mahmut Duman eröffnen eine Bäckerei in der Südstadt.

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

ein Bäcker ist ein Bäcker. Von wegen. Am Montag, 30. Januar, öffnet an der Marienstraße 70 „Die drei Duman“ - und es lohnt sich, die Geschichte hinter klassischem Gerster und den Brötchen, die hier noch per Hand „geschrubbt“ werden, kennenzulernen. Mahmut Duman (26) ist einer der drei Betreiber, mit im Boot sind noch der kleine Bruder Hüseyin Mert (21) und Papa Murat (50). Und im Geiste ist auch der Großvater dabei, der in der Kleinstadt Osmaniye nahe Adana eine Bäckerei betreiben hatte. „Eine große! Er hat täglich ein paar Tonnen Brot aus dem Steinbackofen verkauft“, weiß Mahmut Duman von der Familientradition, an die eine alte Schwarz-Weiß-Aufnahme des Opas in Laden erinnert.

„Mein Onkel hätte der Nachfolger werden sollen, doch er starb“, erzählt der 26-Jährige. Papa Murat siedelte 1995 nach Deutschland um, gründete hier seine Familie - „er war nur am malochen, hatte Industriejobs, arbeitete auf dem Schrottplatz, trug Zeitungen aus.“ Erst Mahmut Duman fand zurück ins Bäckerhandwerk - „ich machte ein Schulpraktikum bei Bäcker Michael Zwick in Langenhagen, er ist ein Urgestein. Das hat mich inspiriert.“ Allerdings studierte er nach dem Abitur erstmal Bauingenieurswesen, brach ab für eine Lehre als Kfz-Mechatroniker, die er wiederum gegen das Brot-Business tauschte. Papa Murat hatte ab 2013 bereits eine Filiale der Bäckereikette „Die drei“ als Franchise geleitet, Sohn Mahmut stieg mit ein, kaufte die Kette 2018 sogar. „Was ich nicht wusste: Die Kette stand kurz vor der Insolvenz. Ich hatte also zum Start gleich die schlimmste Situation.“ Und dann kamen Pandemie, Krieg und Inflation.

„Ich musste mich komplett neu sortieren“, erklärt er Neugründung und Namenswechsel zu „Die drei Duman“. An der Marienstraße öffnet nun die 7. Filiale, die Brötchen werden dort auf Stein und nicht auf Blechen gebacken, der Teig wird zentral aus Ihme-Roloven geliefert. Und wer sich die Tuschezeichnungen von Croissants, Donuts und Brötchen an den Wänden genau ansieht, wird das künstlerische Talent von Mert Duman entdecken. Von den türkischen Wurzeln wird man im Angebot nichts merken. „Deutsche Brotkultur“, wollen die drei Dumans anbieten. „Wir flämmen unser Gersterbrot noch ab“, betont der 26-Jährige.

Sie ehren den Großvater mit einem Bild: Hüseyin Mert Duman (links) und Mahmut Duman eröffnen eine Bäckerei.

Sie ehren den Großvater mit einem Bild: Hüseyin Mert Duman (links) und Mahmut Duman eröffnen eine Bäckerei.

Erst im Sommer übernahm Lina Furman, die in Isernhagen-Süd auch das Edel-Restaurant „TresOr“ betreibt, die eleganteste Vereinsgaststätte Hannovers: Nach acht Jahren gab Ralf Tiemann, bereits von schwerer Krankheit gezeichnet, sein Lokal „Tiemanns“ auf dem DTV-Gelände im Zooviertel auf. Seitdem lautet das Motto des Lokals „Va Bene“ - die Teigfladen aus dem Pizzasteinofen sind das neue Herz der Speisekarte. „Im Sommer war das alles sehr kurzfristig“, erinnert sich Furmann, die gleich mit einer großen Veranstaltung einstieg. Auch der Tod von Ralf Tiemann („Ich hätte ihm von Herzen gewünscht, dass er mehr Zeit hat und zur Ruhe kommen kann“) im Oktober warf Schatten.

Doch inzwischen läuft es gut im „Va Bene“. In den Weihnachtsferien wurde kräftig umgebaut, das neue Farbkonzept setzt auf warme Beigetöne und Holzelemente. „Wir brauchen den Wohnzimmercharakter, damit sich die Vereinsleute wohlfühlen“, erklärt Furmann. Betont aber auch, dass man Gäste von außen anlocken wolle. Das soll mit Pizza Napoletana gelingen, deren Rand etwas fluffiger ist. Den „Mutterboden“ dafür habe der italienische Restaurantleiter aus seiner Heimat geholt. „Der Teigansatz ist 125 Jahre alt, wurde von Generation zu Generation weitergegeben. Unser Kollege hat ihn während der Bauphase fleißig gerührt.“

Eine Bauphase vor Augen hat auch Ferdi Simsek: Der Betreiber von „Lokal 4″ im Tiedthof hatte bereits im Herbst angekündigt, dass es im Sommer nochmals einen grundlegenden Kurswechsel geben werde. Zur Erinnerung: Im Sommer 2022 hatte Simsek den regulären Restaurantbetrieb eingestellt - „eine rationale Lösung, ein radikaler Schnitt, um Personal- und Energiekosten zu reduzieren“, sagte er damals angesichts der vielfältigen Krisen. Seitdem galt das „Pop-up“-Konzept: Gekocht wurde nur noch für Firmenveranstaltungen, dafür wurde das stylische Lokal zum Hotspot des Hannover-Nachtlebens. Beliebte Partyreihen liefen hier, aber auch Comedy und Lesungen wurden veranstaltet.

„Ich führe viele Gespräche“, mehr will Simsek (er betreibt auch das „Lindenblatt 800 Grad“ in der Altstadt, einen Burgerladen und einen Club am Steintor) noch nicht verraten. Nur so viel: „Wir werden uns richtig reinknien und wollen die Gäste überraschen.“

Es bleibt alles anders in Hannovers Gastro-Szene. Mit Neuigkeiten, Trends und Tipps versorgen wir Sie immer donnerstags in diesem Newsletter. Haben Sie Anregungen? Schreiben Sie gerne eine Mail an gastro@neuepresse.de

Ich wünsche Ihnen eine schöne Woche!

Andrea Tratner

 

Das könnte Ihnen auch schmecken

 

Das Gastro-Zitat

Da ich seit meinem sechsten Lebensjahr eigentlich immer mit im Betrieb war, ist es wie mein zweites Zuhause. Oder wie meine Mutter immer sagt: Es ist unser Wohnzimmer.

Mauro Stiller

Der 28-Jährige hat im Juli 2022 "Stiller's Restaurant" in Barsinghausen von seinen Eltern übernommen.

Das ganze Interview lesen Sie hier.

 

Mehr lesen mit dem +

Einige der im Newsletter verlinkten Artikel bieten wir ausschließlich unseren NP Plus-Abonnentinnen und -Abonnenten an. Sie haben noch kein NP+? Testen Sie jetzt unser Abo und erhalten Sie Zugang zu interessanten Hintergründen, spannenden Reportagen und exklusiven Interviews.

Starten Sie hier ein kostenloses Probeabo

 

Abonnieren Sie auch

Der TOPNEWS-Letter: Die wichtigsten News des Tages schon am Abend lesen – jeden Tag um 17 Uhr in ihr Postfach. Hier kostenlos abonnieren

Mehr aus Hannover

 
 
 
 
 

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken