Der TOPNEWS-Letter

Das wird teuer

27.02.2018, Niedersachsen, Hannover: Das Heizkraftwerk Linden auch die "Die drei warmen Brüder" genannt, qualmt aus allen drei Türmen. Das Heizkraftwerk wird mit Erdgas befeuert und versorgt zahlreiche Haushalte mit Fernwärme. Foto: Ole Spata/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

es sind drastische Maßnahmen, die Enercity für den Herbst ankündigt: Ab 1. Oktober steigen die Gastarife um 70 Prozent, Strom wird 30 bis 40 Prozent teurer. Ein echter Preisschock, zu dem man dem hannoverschen Versorger aber nicht wirklich Vorwürfe machen kann. Denn bundesweit drehen die Energieversorger an der Preisschraube - weil die Beschaffungskosten in Folge des Krieges explodiert sind. Die Folgen sind noch gar nicht absehbar. Schon kündigen große Wohnungsunternehmen wie Vonovia an, die Heizungstemperatur nachts zu drosseln, andere sehen den sozialen Frieden im Land gefährdet und verlangen staatliche Hilfen. Ein Aspekt, der nicht ganz von der Hand zu weisen ist. Denn die Lage im Land ist brandgefährlich. Wegen der extremen Preissteigerungen und den hohen Energiekosten droht die Kluft zwischen den sozialen Schichten immer tiefer einzureißen. Während Eigenheimbesitzer selbst entscheiden, ob sie etwas kuschliger haben wollen und dafür mehr bezahlen, haben andere nicht einmal die Wahl. Besonders betroffen sind wieder die, die sowieso schon weniger haben. Das könnte Unruhe schüren - und mittelfristig weitere Krisen zur Folge haben. Die Politik ist gut beraten, dagegen anzusteuern und konkrete Maßnahmen zu präsentieren. Absichtserklärungen und über Wochen tagende Expertenrunden jedenfalls werden die Sorgen der Bürger nicht beseitigen.

Besonders bei Gas ziehen die Preise drastisch an.

Besonders bei Gas ziehen die Preise drastisch an.

 

Die Topnews aus Hannover und Welt

 

Das Zitat des Tages

Ich möchte, dass Sie wissen, wie traurig ich bin, den besten Job der Welt aufzugeben.

Boris Johnson

britischer Premierminister

den Artikel dazu finden Sie hier

 

Der Tipp des Abends

Lust auf Party? Dann habe ich für Sie den ultimativen Tipp. Auf dem Schützenfest steigt heute Abend der große Mallorca-Abend. Die Schlagerstars Tim Toupet („So ein schöner Tag“), Markus Becker („Das Rote Pferd“) und Lorenz Büffel („Johnny Däpp“) statten dem NP-Rondell einen Besuch ab. Zugegeben, klingt stark nach Ballermann, aber das kann auch Spaß machen. Die Party „Malle meets Schützenfest“ startet um 20 Uhr.

Mache Sie das Beste aus Ihrer Zeit,

Harald Thiel

Chef vom Dienst

Mehr lesen mit dem +

Einige der im Newsletter verlinkten Artikel bieten wir ausschließlich unseren NP+-Abonnentinnen und -Abonnenten an. Sie haben noch kein NP+? Testen Sie jetzt unser Abo und erhalten Sie Zugang zu interessanten Hintergründen, spannenden Reportagen und exklusiven Interviews.

Starten Sie hier ein kostenloses Probeabo

Abonnieren Sie auch

Neues aus Hannovers Gastro-Szene: Die Neuigkeiten rund um Hannovers Gastronomie-Szene alle zwei Wochen donnerstags in Ihrem Postfach. Hier kostenlos abonnieren

Mehr aus Hannover

 
 
 
 
 

Verwandte Themen