Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

NP-Restauranttest

Das „Deins“ am Stadtpark ist unser Geheimtipp

Im „Deins“: Restaurantfachfrau Janina Schulz und Restaurantleitung Victoria Gawlytta sorgen dafür, dass sich alle Gäste wohlfühlen.

Im „Deins“: Restaurantfachfrau Janina Schulz und Restaurantleitung Victoria Gawlytta sorgen dafür, dass sich alle Gäste wohlfühlen.

Hannover. Ambiente: Das Restaurant „Deins“ liegt im Hotel Am Stadtpark, doch das vergisst man schnell, wenn man durch den Hoteleingang ins Restaurant gegangen ist. Denn von üblicher Hotelgastronomie ist hier wenig zu sehen, im Gegenteil: Hier hat sich jemand richtig Gedanken gemacht und einen ganz eigenen Stil geschaffen. Das Restaurant ist in einem Mix aus neu und alt, Vintage und Design, Holz, Stahl und Glas eingerichtet. Zu coolen Louis-Ghost-Designerstühlen von Kartell gesellen sich rustikale Holzstühle, gemütliche Sessel und Sitzbänke.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Interessantes Ambiente: Im „Deins“ gibt es überall etwas zu entdecken – dank des gelungenen Materialmixes.

Interessantes Ambiente: Im „Deins“ gibt es überall etwas zu entdecken – dank des gelungenen Materialmixes.

Überall gibt es etwas zu entdecken, so wie die schönen alten Industrielampen, die großflächigen Wandbilder oder auch der eindrucksvolle schwarze Stierkopf, der hoch oben an einer Wand thront. Da es bereits dunkel ist, können wir durch die großen Bodenfenster leider nicht mehr in den Stadtpark schauen, im Sommer muss das aber herrlich sein. Dafür gibt es auf der anderen Seite etwas zu beobachten: Hier kann man durch große Glasfronten in die schöne, fröhlich gekachelte Küche sehen.

Blick in die Küche: Vom Restaurant aus kann man den Köchen bei der Zubereitung der Speisen zuschauen.

Blick in die Küche: Vom Restaurant aus kann man den Köchen bei der Zubereitung der Speisen zuschauen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Service: Zunächst gibt es einen sorgfältigen Check-in mit Impfnachweis und Luca-App. Im "Deins" checkt übrigens das Restaurant das Handy ein, ein Vorgang, den wir bisher noch nicht kannten. Vorteil: Man muss nicht mehr auschecken, denn das passiert automatisch, wenn man mit dem Handy das Lokal verlässt. Es ist Samstagabend, wir sind beinahe allein in dem Restaurant – zum Glück kommen noch Freunde, die Stimmung ist gut. Von der Restaurantleitung werden wir zu unserem Tisch gebracht und begrüßt. Die Freundlichkeit bleibt auch während unseren gesamten Besuches, die Mischung aus aufmerksamen Nachfragen und Zurückhaltung ist genau richtig. Sonderwünsche werden berücksichtigt und an die Küche korrekt weitergegeben.

Lesen Sie auch

Essen und Trinken: Schwerpunkt der Karte sind feine Fleisch- und Fischgerichte aus dem geschlossenen Holzkohleofengrill. Dazu gibt es Salate und ein paar Gerichte für den kleinen Hunger. Wir entscheiden uns für einen überbackenen Ziegenkäse (12,90 Euro) auf Grillgemüse. Dazu werden verschiedene Brotsorten gereicht. Der Ziegenkäse ist zart-cremig, das Aprikosenpesto passt dazu hervorragend. Das Grillgemüse mit knusprig frittierten Kräutern entfaltet eine feine Süße und ist mit Paprika, Kirschtomate, Aubergine und Zucchini vielseitig zusammengestellt.

Hüftsteak: Das saftige Fleisch der Angus-Rinder kommt aus Australien oder Kanada.

Hüftsteak: Das saftige Fleisch der Angus-Rinder kommt aus Australien oder Kanada.

Das Hüftsteak (17,50 Euro) wird wie bestellt medium gebracht. Das zarte Fleisch der Angus-Black-Rinder gefällt uns sehr gut und ist besonders saftig. Die Chili-Grillsauce (2,50 Euro) überzeugt fruchtig und mit Schärfe.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Als Beilage kommt ein kleiner Korb dicker Farm-Fries-Pommes (vier Euro) auf den Tisch, die schön knusprig und gut gesalzen sind. Unsere Freunde entscheiden sich beide übrigens für den Angus-Burger (16,50 Euro) und sind mit ihrer Wahl hochzufrieden. Auch hier klappt die Umsetzung der Wünsche: Das Fleisch ist einmal medium und einmal durchgebraten – perfekt.

Auswahl: Neben klassischen Burgern wie diesem gibt es auch eine vegetarische Variante.

Auswahl: Neben klassischen Burgern wie diesem gibt es auch eine vegetarische Variante.

Zum Nachtisch entscheiden wir uns für einen lauwarmen Schokoladenkuchen mit Roter Grütze und Vanilleschmand (7,50 Euro). Der Kuchen in Form eines Muffins ist zwar warm, aber etwas trocken, auch der Kern ist nicht flüssig. Unsere Bekannten wählen die Hafermilch-Panna-Cotta (7,50 Euro) und sind damit sehr zufrieden – ein guter Tipp auch für Menschen mit Laktoseintoleranz.

Schöne Sitzecke: Auch für kleinere Gruppen gibt es im „Deins“ schöne Nischen.

Schöne Sitzecke: Auch für kleinere Gruppen gibt es im „Deins“ schöne Nischen.

Fazit: Das "Deins" ist ein Geheimtipp, da es versteckt im Hotel liegt. Wer diese Hürde aber überwindet, wird ein ganz besonderes Restaurant vorfinden, schön am Stadtpark gelegen, mit Parkplätzen vor der Tür und einer Küche, die viel Wert auf Frische und gute Zubereitung legt.

Ambiente: 7 von 8 Sternen

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Service 7 von 8 Sternen

Essen Trinken 7 von 8 Sternen

Für Kinder geeignet: ja

Hunde willkommen: ja

Veganes Gericht: ja

Barrierefrei: Ja

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Wie bezahlen? bar Ec Kreditkarte

Restaurant „Deins“, Clausewitzstraße 6, 30175 Hannover

Öffnungszeiten: Montag bis Sonnabend 15 bis 22 Uhr, Sonntag Ruhetag

Von Maike Jacobs

Mehr aus Hannover

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.