Der TOPNEWS-Letter

Corona: Mit Sicherheit in den Winter

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

alle Jahre wieder - kommt ein Winter, in dem wir uns auf gewisse Weise auf einen bestimmten Umgang mit der dann vorherrschenden Variante des Coronavirus einstellen müssen. Der Bundestag hat dazu ein Infektionsschutzgesetz verabschiedet. Heute hat nun die Landesregierung erklärt, wie das nun in Niedersachsen aussehen soll.

Erstmal eine Nachricht, die Zuversicht geben soll: Gesundheitsministerin Daniela Behrens (SPD) rechnet nicht mit einer deutlichen Verschärfung der Corona-Lage in Herbst und Winter. Dennoch bleibt die Maskenpflicht in Pflegeheimen, Krankenhäusern und im öffentlichen Nahverkehr. Und wenn das Virus, in welcher Variante auch immer, doch härter zuschlagen sollte, sind zwei Schutzstufen vorgesehen. Dabei geht es nur noch um die Belastung des Gesundheitssystems - die 7-Tage-Inzidenz hat ausgedient.

Nur noch die nicht ganz so leicht zu berechnende Hospitalisierungsrate (erste Stufe: 15, zweite Stufe: 20) und die Auslastung der Intensivbetten (erste Stufe mehr als zehn Prozent, zweite Stufe mehr als 15 Prozent) sind maßgeblich. Dafür bemüht die Landesregierung bekannte, umgängliche Begriffe, die uns aber doch auf den Ernst der Lage hinweisen sollen: Die erste Stufe heißt „Winterreifen-Szenario“ und führt zu einer Maskenpflicht in Innenräumen, zum Beispiel bei Gastronomie und Veranstaltungen. Die zweite Stufe ist das „Schneeketten-Szenario“, dann gilt die Maskenpflicht auch bei Außenveranstaltungen, bei denen ein Sicherheitsabstand nicht eingehalten werden kann, und für Schülerinnen und Schüler ab der fünften Klasse. Dass es soweit kommt, daran glaubt Daniela Behrens nicht.

Nun ist das Virus unberechenbar, das hat die Erfahrung mit diesem teuflischen Erreger die vergangenen Jahre gezeigt. Seit heute wissen wir, dass es auf die richtige Bereifung ankommt, um das Coronavirus in Schach zu halten. Wir sollten trotzdem nicht zu schnell fahren.

 

Die Topnews aus Hannover und Welt

 

Das Zitat des Tages

Putin will mit den Referenden die Initiative wiedererlangen.

Thomas Jäger

Politikwissenschaftler von der Universität zu Köln

den Artikel dazu finden Sie hier

 

Der Tipp des Abends

Nutzen Sie den Abend für einen Besuch im Theater: Das Stück „R-Faktor. Das Unfassbare“, eine One-Woman-Show mit Şafak Şengül im Ballhof Zwei (Knochenhauerstraße 28), gibt um 19.30 Uhr – auf sehr komische Weise – unangenehme Antworten auf Fragen wie diese: Ist das Theater vielleicht gar nicht der Hort des Wahren, Schönen, Guten? Gibt es dort womöglich auch Rassismus?

Bleiben Sie dran!

Sönke Lill

Chef vom Dienst

 

Mehr lesen mit dem +

Einige der im Newsletter verlinkten Artikel bieten wir ausschließlich unseren NP+-Abonnentinnen und -Abonnenten an. Sie haben noch kein NP+? Testen Sie jetzt unser Abo und erhalten Sie Zugang zu interessanten Hintergründen, spannenden Reportagen und exklusiven Interviews.

Starten Sie hier ein kostenloses Probeabo

Abonnieren Sie auch

Neues aus Hannovers Gastro-Szene: Die Neuigkeiten rund um Hannovers Gastronomie-Szene alle zwei Wochen donnerstags in Ihrem Postfach. Hier kostenlos abonnieren

Mehr aus Hannover

 
 
 
 
 

Verwandte Themen

Letzte Meldungen