Wasserrettungsdienst


Baywatch am Altwarmbüchener See: So arbeitet der Wasserrettungsdienst

Glücklicherweise nur eine Übung: So würde einer der DLRG-Jugendlichen vom Boot aus ins Wasser springen, sollte jemand Hilfe benötigen. Das Hilfsmittel, das er bei sich hat, ist ein sogenannter Gurtretter. Der ersetzt heute die rote „Baywatch-Boje“.

Glücklicherweise nur eine Übung: So würde einer der DLRG-Jugendlichen vom Boot aus ins Wasser springen, sollte jemand Hilfe benötigen. Das Hilfsmittel, das er bei sich hat, ist ein sogenannter Gurtretter. Der ersetzt heute die rote „Baywatch-Boje“.

Loading...

Mehr aus Hannover

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken