Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Science-Slam

Physiker rocken den Pavillon

Wissen Bescheid: Reinhard Remfort (links) und Nicolas Wöhrl.

Wissen Bescheid: Reinhard Remfort (links) und Nicolas Wöhrl.

Hannover.Die komplexen Inhalte der Physik zu erklären, haben schon Formate wie „Wissen macht Ah!“, „Quarks“ oder die „Sendung mit der Maus“ versucht. Zur Feier ihrer 100. Podcastfolge bringen nun die Physiker und selbsternannten „Rockstars der Wissenschaft“ Reinhard Remfort und Dr. Nicolas Wöhrl eine populärwissenschaftliche Live-Show mit Feuer, Konfetti und jeder Menge widerlegten Wissenschaftsquatsches auf die Bühne.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Ein Abend wie ein Science-Slam mit Überlänge, dem Veranstaltungsformat, bei dem junge Wissenschaftler in unterhaltsamer Art und Weise ihr eigenes Forschungsthema vorstellen. Komplexe Wissenschaft als Abendunterhaltung. 2013 wurde Remfort Deutscher Science-Slam-Meister und betreibt seither gemeinsam mit Wöhrl den Podcast „Methodisch Inkorrekt!“.

Beide lernten sich während des Studiums an der Universität Duisburg kennen. In ihrem zweiwöchigen Podcast stellen sie aktuelle Studien und Publikationen sowie „China Gadgets“, technische Spielereien aus China vor, sie experimentieren und tauschen gegenseitig ihre Erfahrungen als Wissenschaftler aus. Wöhrl nimmt dabei den Part des strukturierten Physikers ein, währenddessen Remfort eher den Wissenschafts-Entertainer mimt. Regelmäßige Spitzenplätze in den Downloadcharts sind den beiden Pottkindern dabei garantiert.

Hannover lache nicht so viel, aber könne gut zuhören, sagte man Remfort und Wöhrl vor ihrer Show. Und Hannover hört an diesem Abend wissbegierig zu und ja, Hannover lacht auch – lacht über die verschiedenen kuriosen Fakten und den schwarzen Humor des Wissenschaftsduos, das sich mit Bier in der Hand teils wie ein altes Ehepaar durch die Show kabbelt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Auch vor großem Livepublikum funktioniert der Theorie-Ritt durch die Weiten der Physik ganz ausgezeichnet. So widerlegen sie zunächst in der Rubrik „Die Top 5 der dümmsten Wasserabzocken“ diverse Behauptungen rund um das Thema Wasser. Kopfschüttelnd beschäftigen sich Remfort und Wöhrl mit „informiertem Wasser“, mit Mondenergie aufgeladenen Mondäpfeln, mit dem Geheimnis des Vakuums, Quantenmechanik in all seinen Facetten und dem Wunderheiler „Braco“, der allein durch Angucken seine Anhänger zu heilen glaubt.

Unfug von Fakten unterscheiden, das haben sich die beiden Wissenschaftler auf die Fahne geschrieben. Und genau das praktizieren sie auch leicht verständlich anhand von Schaubildern und simplen Versuchen. Ihre Experimente sind dabei mal didaktisch, mal „nur“ mit Wow-Effekt. Neben der Anschauung des Bernoulli-Effektes, Propangas-Feuerkugeln im Bierschlauch und selbstgebastelten Konfettikanonen werden auch eindrucksvoll Polarisationsfilter demonstriert - Feuer, Wasser, Nebel und leuchtende Gewürzgurken auf der Bühne des Pavillons.

Nach weit über zwei Stunden an theoretischem Input ist der Kopf voll, das Publikum begeistert, der Staub von den Physikbüchern gepustet und die Lust auf Forschung und Wissenschaft geweckt. „Geht raus und beschwert euch!“, appellieren Remfort und Wöhrl an ihr Publikum. Falschen Fakten und haltlosen Behauptungen den Kampf ansagen. Wissenschaft ist der neue Rock’n’Roll.

Von Aline Westphal

Mehr aus Kultur

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.