Menü
Anmelden
Thema Verwaltungsgericht Hannover

Verwaltungsgericht Hannover

Anzeige

Alle Artikel zu Verwaltungsgericht Hannover

In Hannover wird die Polizei auch künftig das Stadtgebiet mit Videokameras überwachen. Die Kameras, die nicht der Verkehrsüberwachung dienen, werden aber gekennzeichnet sein. Mitarbeiter hätten am Dienstag damit begonnen, 43 der insgesamt 75 Kamerastandorte auszuweisen, teilte ein Polizeisprecher mit.

13.09.2011

Nach dem Fund radioaktiver Altlasten rund um den De-Haen-Platz in Hannover sollen die geplanten Sanierungsarbeiten im kommenden Jahr beginnen.

06.09.2011

Ein neues Gutachten über das Tierimpfstoffzentrum der Firma Boehringer in Hannover sorgt für Aufregung. Darin heißt es, die sicherheitsrelevanten Aspekte entsprächen nicht dem Stand der Technik. Nun wittern die Gegner des Projekts Morgenluft. Sie klagen vor dem Verwaltungsgericht.

31.08.2011

Aus für die Verkaufsstände in der City: Die fünf Straßenhändler müssen Ende 2011 verschwinden, hat das Verwaltungsgericht Hannover entschieden.

26.08.2011

Das Geschäft boomt: Überall stehen Containe für Altkleider. Um die Vergabe der Sammelerlaubnis wurde jetzt prozessiert.

10.08.2011

Seit dem Start der Umweltzone in Hannover schwelt ein Streit um einige Fahrverbote in der Innenstadt. Anstelle von sauberer Luft auf den Straßen, sorgte die Regelung für dicke Luft bei Autofahrern und Politikern. Jetzt gaben Richter grünes Licht für die Plaketten.

12.05.2011

Spagat in Thönse: Das Dorf bei Burgwedel ist gespalten in Befürworter und Gegner der geplanten Biogasanlage. Nach einem erneuten Eilantrag an das Verwaltungsgericht Hannover ist kaum absehbar, wann die Genehmigung der Anlage rechtskräftig wird. Die Betreiber forcieren dennoch den Ausbau des Nahwärmenetzes.

31.03.2011

Die Pläne für die Verlängerung der Langenhagener Straße nach Schulenburg sind fertig, aber ob und wann sie gebaut wird, bleibt ungewiss. Bisher haben fünf Grundstückseigentümer Klage eingereicht.

14.03.2011
Region

Verwaltungsgericht gibt Pädagogin recht - Lehrerin darf wieder an der IGS Garbsen unterichten

Im Streit zwischen der Lehrerin und der Schulleitung der IGS Garbsen hat das Verwaltungsgericht Hannover der Pädagogin erlaubt, wieder das Fach Werte und Normen zu unterrichten. Nachdem sie im Jahr 2008 einen Schüler wegen Terrorverdachts angeschwärzt hatte, setzte die Schulleitung nicht mehr für das Fach ein.

11.03.2011
Schon in wenigen Wochen soll ein Stellplatz vor der Lutherschule für ein Teilauto von „Stadtmobil“ reserviert werden. Das Unternehmen bietet das Car-Sharing an, bei dem Kunden ein Fahrzeug je nach Bedarf für einzelne Fahrten nutzen können.

Trotz ihrer ungerechtfertigten Anzeige gegen einen Schüler wegen Terrorverdachts darf eine Lehrerin weiterhin alle Fächer unterrichten. Das Verwaltungsgericht Hannover teilte am Donnerstag mit, die Kritik der Schulleitung an dem Verhalten der Lehrerin sei zwar nachvollziehbar, rechtfertige jedoch nicht, sie von dem Unterricht im Fach Werte und Normen zu entbinden.

10.03.2011

Die unendliche Geschichte um einen möglichen Neubau des niedersächsischen Landtags ist seit Donnerstag um ein weiteres Kapitel reicher. Das Verwaltungsgericht Hannover wies eine Klage gegen den Abriss des denkmalgeschützten Plenarsaals ab.

24.02.2011
1 ... 50 51 52 53 54 55 56 57 58