Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
22°/ 9° Regenschauer
Thema Kriminalität

Kriminalität

Anzeige

Alle Artikel zu Kriminalität

Ein Berliner Clanchef und drei seiner Brüder stehen ab Mitte August in Berlin vor Gericht. Sie sollen den Rapper Bushido angegriffen, genötigt und beleidigt haben. Auch um Kindesentführung geht es in dem Verfahren.

16:27 Uhr

Ein Angestellter eines “Burger King”-Restaurants in Florida wird nach einer Auseinandersetzung mit Kunden erschossen. Hintergrund der Auseinandersetzung soll die Wartezeit auf eine Bestellung gewesen sein, teilt die Polizei mit. Vor dem tödlichen Schuss soll der Verdächtige gesagt haben: “Du hast zwei Sekunden, bevor ich dich erschieße.”

17:57 Uhr

Während im Juni ein gesamter Wohnkomplex an der Groner Landstraße in Göttingen Corona-bedingt unter Quarantäne stand, kam es während einer Demonstration zu Ausschreitungen. Wie massiv diese waren, zeigt eine Zwischenbilanz der Polizei.

17:03 Uhr

Eine Frau aus Potsdam soll von drei Männern überfallen und vergewaltigt worden sein. Nach Angaben der Polizei wurde die 23-Jährige in der Nacht zum Samstag von den Tätern in ein Waldstück gezerrt, ehe sich einer der Männer an ihr vergangen habe. Nach der Tat flüchteten die Männer - die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

14:23 Uhr

Es war eine rätselhafte Attacke: Am vergangenen Freitag hatte ein früherer Mitarbeiter auf dem Bremer Unigelände auf seinen ehemaligen Chef mit der Eisenstangen eingeschlagen. Nun ermittelt die Polizei wegen versuchten Mordes.

14:10 Uhr

Sollte die Ehefrau einen anderen haben, werde er sie umbringen: Ende 2019 setzte ein Mann diese Drohung in die Tat um. Dafür bekam er jetzt vor Gericht seine Strafe. Der Angeklagte wurde zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt.

13:57 Uhr

Der Attentäter von Halle hatte die Waffen, mit denen er am 9. Oktober 2019 versucht hat, in die Synagoge einzudringen, zum Teil selbst gebaut. Im Prozess hat ein Gutachter sie als lebensgefährlich eingestuft. Der Prozess wird am 25. August fortgesetzt.

13:06 Uhr

Bei einer Verurteilung wegen Mordes hätte ihr die Todesstrafe durch Erhängen gedroht - eine Frau aus Großbritannien ist im Prozess wegen des Todes ihres Mannes in Malaysia der Todesstrafe entgangen. Die 51-Jährige wurde am Montag wegen Totschlags zu einer Haftstrafe von 42 Monaten verurteilt.

12:58 Uhr

Der zweite Untersuchungsausschuss des Thüringer Landtags zur NSU-Mordserie hat seine Arbeit beendet. Im Abschlussbericht werden den Ermittlern schwere Vorwürfe gemacht. Die Linke fordert nach der Landtagswahl einen neuen Untersuchungsausschuss zum Rechtsterrorismus insgesamt.

30.09.2019

In Schweden ist in der Nacht zu Sonntag eine Zwölfjährige erschossen worden. Die Polizei habe bereits mehrere Personen vernommen, jedoch noch niemanden festnehmen können. Das Mädchen war vor einer Tankstelle von einer Kugel getroffen worden und später ihren Schussverletzungen erlegen.

11:12 Uhr

In Kroatien ist ein Deutscher (44) festgenommen worden, weil er Aufnahmen von Kindern gemacht haben soll. Jetzt werden mehr Details über den Mann bekannt. Demnach soll er in seiner Heimat bereits wegen ähnlicher Delikte verurteilt worden sein.

10:47 Uhr

Eine 51 Jahre alte Frau aus Großbritannien muss sich ab Montag vor einem malaysischen Gericht verantworten. Ihr wird vorgeworfen, ihren Ehemann in einem Ferienhaus in Malaysia erstochen zu haben. Im Fall einer Verurteilung droht der Frau die Todesstrafe durch Erhängen.

09:26 Uhr
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10