Menü
Anmelden
Wetter Sprühregen
8°/ 5° Sprühregen
Thema Bundespolizei

Bundespolizei

Anzeige

Alle Artikel zu Bundespolizei

Die Angriffe auf Bundespolizisten und Bahnmitarbeiter im Hauptbahnhof Hannover sind 2019 erheblich angestiegen. Im Vergleich zu 2018 gab es doppelt so viele Attacken auf Beamte, die Zahl der Übergriffe auf Zugbegleiter ist sogar 18 Mal so hoch wie ein Jahr zuvor. Mit Sorge betrachtet der Leiter der Bundespolizeiinspektion Hannover, Martin Kröger, den alarmierenden Trend.

02.05.2020

Zugbegleiterin Manuela Michel-Mielmann hat einem betrunkenen Mann (25) im Hauptbahnhof Hannover vor einer einfahrenden S-Bahn gerettet. Während andere Reisende einfach wegschauten, riss die Hambührenerin den 25-Jährigen weg von der Bahnsteigkante. Das beherzte Eingreifen der Lebensretterin wurde nun von der Bundespolizei gewürdigt.

30.04.2020

Am Hauptbahnhof Hannover hat die Bundespolizei einen zweijährigen Jungen in Obhut genommen. Seine Mutter (36) war beim Diebstahl von Alkohol ertappt worden – und die Frau hat den Konsum von Kokain gestanden.

24.04.2020

Die Bundespolizei hat einen 20-jährigen Mann in der Nacht zu Montag am Hauptbahnhof gestellt, nachdem er zuvor eine 22-Jährige während einer Zugfahrt von Braunschweig nach Hannover sexuell belästigt hatte. Es ist nicht das erste Vergehen des Mannes.

20.04.2020

Ein betrunkener Räuber hat die Bundespolizei im Hauptbahnhof am Sonnabend in Atem gehalten. Nicht der einzige Fall. Schon am frühen Morgen hatten es die Beamten mit einer aggressiven Drogensüchtigen zu tun.

19.04.2020

Die Anzahl der Corona-Infektion bei den Einsatzkräften von Polizei und Feuerwehr in Hannover hält sich aktuell in einem überschaubaren Rahmen. Für alle scheint es allerdings nicht einfach zu sein, Schutzausstattung zu bekommen.

31.03.2020

In Hannover ist ein verwirrter Mann (21) in die Psychiatrie eingeliefert worden, nachdem er in einem Intercity grundlos die Notbremse gezogen hatte. Zunächst war der 21-Jährige noch aus dem Zug geflüchtet. Er konnte aber von der Bundespolizei am ZOB gefasst werden.

29.03.2020

Am Hauptbahnhof Hannover musste die Bundespolizei einen verwirrten Fahrgast (19) aus einem Zug holen. Der Mann, der kein gültiges Ticket hatte, hielt sich für Adolf Hitler. Statt nach Berlin zu reisen, wurde der 19-Jährige in der Landeshauptstadt in eine psychiatrische Klinik eingewiesen.

29.03.2020

Ein 26 Jahre alter Mann aus Syrien hat am Sonntag im Hauptbahnhof Hannover einen Ladendiebstahl begangen – unmittelbar, nachdem der die Wache der Bundespolizei verlassen hatte.

23.03.2020

Im Hauptbahnhof Hannover hat die Bundespolizei in der Nacht zu Sonntag einen 16 Jahre alten Flüchtling aus Syrien festgenommen. Der allein reisende Jugendliche gilt als Intensivtäter, gegen ihn lag ein Haftbefehl aus Berlin vor wegen Raubes und gefährlicher Körperverletzung.

22.03.2020

Traurig, aber wahr: Auch in Hannover haben viele noch nicht verstanden, dass sie mit der Minimierung ihrer Sozialkontakte zur Eindämmung der Corona-Krise beitragen müssen. Der Leiter der Bundespolizeiinspektion Hannover, Martin Kröger, und seine Stellvertreterin, Laura Macke, starteten am Donnerstag einen Appell an die Vernunft der Menschen.

19.03.2020

Ein Racheakt? Ein Rumäne aus der Trinkerszene vom Hauptbahnhof hat einen Polen niedergeschlagen und schwer verletzt. Kurz vorher hatte er selbst Anzeige erstattet, weil ein Pole ihn angegriffen hatte.

17.03.2020
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10