Studie: Moderna-Impfstoff schützt Geimpfte mindestens sechs Monate vor Corona

Einer Studie zufolge schützt der Impfstoff von Moderna mindestens sechs Monate lang vor einer Corona-Infektion.

Einer Studie zufolge schützt der Impfstoff von Moderna mindestens sechs Monate lang vor einer Corona-Infektion.

Boston. Forschern zufolge liefert das Moderna-Vakzin gegen das Coronavirus Geimpften mindestens sechs Monate lang Schutz. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie in den USA, die am Dienstag (Ortszeit) im „New England Journal of Medicine“ veröffentlicht wurde.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Der Corona Newsletter "Die Pandemie und wir" vom RND.

Die Pandemie und wir.

Der neue Alltag mit Corona: In unserem Newsletter ordnen wir die Nachrichten der Woche, erklären die Wissenschaft und geben Tipps für das Leben in der Krise – jeden Donnerstag.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Moderna-Vakzin wirkt ähnlich wie Biontech-Impfstoff

Der Bericht spiegelt Angaben wider, die das US-Unternehmen Pfizer mit Blick auf seinen zusammen mit der deutschen Firma Biontech entwickelten Impfstoff in der vergangenen Woche gemacht hatte. Beide Impfstoffe wirken auf eine ähnliche Weise.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Sowohl die nun veröffentlichte Studie als auch die jüngsten Angaben von Pfizer basieren auf Folgeuntersuchungen Dutzender Menschen, die die Impfstoffe in Testphasen erhielten - vor dem Aufkommen und der Ausbreitung neuer Virusvarianten.

Chinesischer Impfstoff schützt nicht vor Virus-Mutation

Ein weiterer Bericht in dem Journal lieferte mit Blick auf neue Varianten des Coronavirus alarmierende Ergebnisse. Bei 50 Menschen, die jeweils den chinesischen Impfstoff von Sinopharm oder Sinovac erhalten hatten, stellten Wissenschaftler einen teilweisen oder vollständigen Verlust der Effektivität gegen eine Corona-Variante fest, die zuerst in Südafrika entdeckt wurde. Gegen die zuerst in Großbritannien entdeckte und sich rasant ausbreitende Variante schien jedoch weiterhin Schutz zu bestehen.

Pfizer/Biontech und Moderna haben erklärt, an möglichen Anpassungen ihrer Impfstoffe zu arbeiten.

RND/AP

Mehr aus Gesundheit

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen