Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Früherer 96-Spieler

Niclas Füllkrug denkt über Korrektur seiner Zahnlücke nach

Niclas Füllkrug beim Jubel über ein Tor (Archiv).

Niclas Füllkrug beim Jubel über ein Tor (Archiv).

Hannover/Bremen.Werder Bremens Zweitliga-Torjäger Niclas Füllkrug hat nicht ausgeschlossen, seine Zahnlücke in der Zukunft schließen zu lassen. „Wenn du die Zähne machen lässt, bist du teilweise nicht wiederzuerkennen. Trotzdem spielt das eine Rolle in meinem Kopf und es ist schon ein Thema, das nochmal machen zu lassen“, sagte der 29-Jährige im Format „Meine Geschichte“ des TV-Senders Sky.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

In Bremen wird der gebürtige Hannoveraner von Fans und Medien oft „Lücke“ oder alternativ „Fülle“ genannt. „Die Leute, die mich kennen, sagen: Das gehört zu dir“, bemerkte er. „Ich habe meine Frau so kennengelernt beziehungsweise ich kenne sie schon ewig seit der Grundschule. Aber die hat mich auch so lieben gelernt, und deswegen war das bis jetzt nie ein Thema“, sagte er über die Option, ein Zahnimplantat einsetzen zu lassen.

Den Spitznamen „Lücke“ habe ihm Ex-Mitspieler Marko Arnautovic bei Werder Bremen verpasst.

Von RND/dpa

Mehr aus Der Norden

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.