Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Bad Harzburg

35.000 Besucher in drei Monaten bei Harzer Baumschwebebahn

Seit August geöffnet und bei Jung und Alt beliebt: Die 1000 Meter lange Baumschwebebahn in Bad Harzburg.

Seit August geöffnet und bei Jung und Alt beliebt: Die 1000 Meter lange Baumschwebebahn in Bad Harzburg.

Bad Harzburg.Mehr als 35.000 Besucher sind bereits mit der Anfang August eröffneten Baumschwebebahn durch die Wipfel großer Bäume in Bad Harzburg im Landkreis Goslar geschwebt. „Wir sind total begeistert und sprachlos, dass das Angebot so gut angenommen wird,“ sagte Projektsprecherin Eva Ronkainen-Kolb. Unter den Besuchern seien junge, aber auch viele ältere Menschen. Besonders in den Ferien sei die Bahn gut ausgelastet gewesen. Die Gäste schweben in einem Geschirr angeschnallt mit 12 bis 15 Stundenkilometern durch die Baumwipfel am knapp 500 Meter hohen Burgberg hinab. Die Fahrt auf der 1000 Meter langen Strecke dauert im Schnitt sechs Minuten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Baumschwebebahn soll auch im Winter geöffnet bleiben

Auch in den Wintermonaten soll die Bahn geöffnet bleiben. „Wir müssen natürlich beobachten, wie sich das Wetter entwickelt. Aber prinzipiell planen wir, durchgehend geöffnet zu bleiben“, so Ronkainen-Kolb weiter. Bisher habe man erst an zwei Tagen wegen Windes und stürmischer Böen schließen müssen. Bei zu starkem Wind würden die Besucher einfach nicht vorankommen.

Für den Bau der Baumschwebebahn wurden 19 Masten am Burgberg errichtet. Das Projekt hat insgesamt zweieinhalb Millionen Euro gekostet. 742.000 Euro steuerten Bund und Länder dazu bei.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von RND/lni

Mehr aus Der Norden

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.