Menü
Anmelden
Wetter heiter
22°/ 5° heiter
Thema Beate Zschäpe

Beate Zschäpe

Alle Artikel zu Beate Zschäpe

Die Richter im NSU-Prozess wollen heute die langwierige Vernehmung von Beate Zschäpe fortsetzen. Das Gericht kündigte an, weitere Fragen an die mutmaßliche Rechtsterroristin zu richten.

19.04.2016

Die mutmaßliche Rechtsterroristin Beate Zschäpe hat sich für das Verhalten ihrer beiden Pflichtverteidiger Wolfgang Heer und Wolfgang Stahl bei der Vernehmung eines Zeugen entschuldigt.

13.04.2016

Hatte ein Geheimdienst-Informant die mutmaßlichen NSU-Terroristen Mundlos und Zschäpe bei sich beschäftigt? Der Untersuchungsausschuss des Bundestages soll Licht ins Dunkel bringen.

08.04.2016

Schon früher gab es den Verdacht, dass Verbindungen existierten zwischen der Terrorzelle NSU und Informanten des Verfassungsschutzes. Nun gibt es neue Hinweise, die heikle Fragen aufwerfen.

07.04.2016

Für die ARD spielt Anna Maria Mühe die mutmaßliche Rechtsterroristin Beate Zschäpe. Während der Dreharbeiten habe sie schwer abschalten können, sagt sie. "Tagsüber "Heil Hitler" durch Jena zu grölen, lässt sich nicht so einfach abschütteln."

29.03.2016

Neue juristische Manöver der Angeklagten zur Verzögerung oder Behinderung des NSU-Prozesses werden abgeschmettert. Das Gericht setzt unbeirrt seine Arbeit fort.

24.02.2016

Der Verhandlungstag im NSU-Prozess beginnt typisch für den derzeitigen Verfahrensstand: Ein Befangenheitsantrag wird abgelehnt. Dann kündigt ein Angeklagter einen neuen an.

04.02.2016

Beate Zschäpe will nicht nur drei Verteidiger loswerden, sondern auch den Vorsitzenden Richter. Darum stockt das Verfahren um die NSU-Morde schon wieder. Spannend ist, was trotzdem behandelt wird.

02.02.2016

München (dpa) - Die mutmaßliche Rechtsterroristin Beate Zschäpe hat einen neuen Befangenheitsantrag gegen das Gericht im Münchner NSU-Prozess gestellt. Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur reichte sie den Antrag bereits am Wochenende schriftlich ein.

01.02.2016

Während die beiden Uwes mordend durch die Republik zogen, habe sie zu Hause gesessen und zu viel Sekt getrunken. Beate Zschäpe bleibt dabei: Von den NSU-Verbrechen will sie nichts gewusst haben. In ihrer zweiten Aussage vor Gericht nennt sie allerdings Helfer.

21.01.2016

Mit viel Prozess-Routine ist das Münchner NSU-Verfahren nach drei Wochen Weihnachtspause fortgesetzt worden. Die Richter verlasen mehrere Listen mit Beweismitteln, um sie als Beweis in das Verfahren einzubringen.

12.01.2016

Beate Zschäpe gibt keine Ruhe: Erneut hat Sie sich bei Gericht über ihre drei Verteidiger Heer, Stahl und Sturm beschwert - diesmal sehr detailliert. Das könnte es dem Gericht schwerer machen, den NSU-Prozess unverändert fortzusetzen.

26.12.2015
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10