Menü
Anmelden
Wetter heiter
21°/ 7° heiter
Thema Beate Zschäpe

Beate Zschäpe

Alle Artikel zu Beate Zschäpe

Die Mutter des mutmaßlichen Neonazi-Terroristen Uwe Böhnhardt hat Beate Zschäpe im Gerichtssaal für einen Anruf nach dem Tod ihres Sohnes gedankt. Am zweiten Tag ihrer Zeugenaussage in NSU-Prozess erzählte Brigitte Böhnhardt, wie Zschäpe sie anrief, nachdem sich ihre Komplizen Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt erschossen hatten.

20.11.2013

Im NSU-Prozess hat die Mutter des mutmaßlichen Neonazi-Terroristen Uwe Böhnhardt Vorwürfe gegen die Behörden erhoben. Beamte des Landeskriminalamts hätten damit gedroht, die drei flüchtigen Neonazis zu erschießen, falls sie sich einer Festnahme widersetzen.

19.11.2013

Im NSU-Prozess hat die Mutter des mutmaßlichen Neonazi-Terroristen Uwe Böhnhardt Vorwürfe gegen die Behörden erhoben. Beamte des LKA hätten damit gedroht, die drei flüchtigen Neonazis zu erschießen, falls sie sich einer Festnahme widersetzten, sagte Brigitte Böhnhardt vor dem Oberlandesgericht München.

19.11.2013

Eigentlich sollte im NSU-Prozess die Mutter des toten mutmaßlichen Neonazi-Terroristen Böhnhardt vernommen werden. Das verhindert eine wortkarge Zeugin, die sich in Widersprüche verstrickt. Sie beschert dem Gericht den bisher wohl längsten Verhandlungstag.

12.11.2013

Nebenkläger im Münchner NSU-Prozess wollen wissen, warum der Angeklagte Holger G. im Zeugenschutzprogramm und in Begleitung von Polizeibeamten Zeugen getroffen hat.

12.11.2013

Eine sehr wortkarge Zeugin hat am Dienstag für einige Aufregung im NSU-Prozess vor dem Münchner Oberlandesgericht gesorgt. Die 33 Jahre alte Friseurin aus Hannover, deren Namen die Hauptangeklagte Beate Zschäpe zeitweise als falsche Identität nutzte, gab in ihrer Vernehmung in erster Linie an, sie könne sich an kaum etwas erinnern.

12.11.2013

Der Vater von Uwe Mundlos hat den Sicherheitsbehörden vorgeworfen, die späteren NSU-Terroristen absichtlich nicht behelligt zu haben. "Man hat gewusst, wo die sind, dass die in Chemnitz sind.

11.11.2013

Die mutmaßliche NSU-Terroristin Beate Zschäpe könnte durch ihre Socken als Brandstifterin überführt werden: An den Strümpfen, die sie 2011 bei ihrer Festnahme trug, fanden Experten Hinweise auf Benzin.

06.11.2013

Ihre Socken könnten die mutmaßliche NSU-Terroristin Beate Zschäpe als Brandstifterin überführen: An den Strümpfen, die sie 2011 bei ihrer Festnahme trug, fanden Experten Hinweise auf Benzin.

06.11.2013

Am 50. Verhandlungstag des NSU-Prozesses hat das Oberlandesgericht München nach heftigen Diskussionen über die Verhandlungsführung die Befragung eines Waffenexperten abgebrochen.

24.10.2013

Eine Zeugin will Beate Zschäpe vor einem Mordanschlag des "Nationalsozialistischen Untergrunds" (NSU) 2005 in Nürnberg in der Nähe des Tatorts gesehen haben.

22.10.2013

Eine Zeugin will Beate Zschäpe vor einem Mordanschlag des NSU 2005 in Nürnberg in Nähe des Tatorts gesehen haben. Zschäpe habe vor ihr in einem Supermarkt an der Kasse in der Schlange gestanden, sagte die Frau vor dem Oberlandesgericht München.

22.10.2013
1 ... 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20