Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Döhren Sieben Tipps für alle Preisklassen
Thema Specials So lebt Hannover Süd Döhren Sieben Tipps für alle Preisklassen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:35 18.11.2009
Von Bodo Krüger
Vincenzo Pollicino in seinem Restaurant "Da Vinci"
Anzeige

Titus

In seinem von außen eher unscheinbaren Restaurant „Titus“ in der Wiehbergstraße kocht Dieter Grubert auf höchstem Niveau. Immerhin 17 von 20 möglichen Punkten verliehen ihm die ansonsten sehr kritischen Tester des Gault Millau. Dafür gibt es bei Grubert dann auch mal „prickelnden Rauchaal mit Pfeffer und Meerrettich“ oder „wilden Steinbutt mit eiskaltem Parmesanschnee“. Ein Restaurant, in dem man sich fühlt wie in einem edel eingerichteten Wohnzimmer: 18 Sitzplätze an sechs Tischen. (Wiehbergstraße 98, Telefon 0511/83 55 24, www.gourmetguide.com/titus)

Anzeige

Gastwirtschaft Fritz Wichmann

Deutlich gediegener und eher gutbürgerlich geht es bei Gerhard Weick in der „Gastwirtschaft Fritz Wichmann“ zu. Aber auch hier wird eine gehobene deutsche Küche geboten, die durch eine feine französische Note besticht und dem Gault Millau 15 Punkte wert war. Das 1848 erbaute Restaurant ist auch ideal für Familienfeiern. (Hildesheimer Straße 230, Telefon 0511/83 16 71, www.gastwirtschaft-wichmann.de)

Wer zu „Wichmann“ oder ins „Titus“ geht, muss entweder nicht auf die Preise achten oder hat einen besonderen Anlass. Aber Döhren bietet auch eine alltagstaugliche Küche mit ordentlichem Preis-Leistungs-Verhältnis.

Da Vinci

Vincenzo Pollicino kam 1958 aus Neapel nach Hannover, verkaufte seine Pizza von einem Wagen aus am Steintor und führte den „Calzone“ ein. Sein Lokal, das er mit Sohn Nino führt, ist vor allem bekannt für die ausgezeichneten Fischspezialitäten und die hausgemachten Nudeln. (Hildesheimer Straße 228, Telefon 0511/843 65 56, www.rist-da-vinci.de)

Il Gufo

Familiär, freundlich und gut – bei Manuela und Raffaele Gottuso gibt es Pizza, Pasta und alles, was das Herz des Italien-Fans begehrt. (Helenenstraße 37, Telefon 0511/899 12 113)

Wang

Das Restaurant mit sehr guter fernostasiatischer Küche hat sich vom Geheimtipp zum Hit gemausert – das Buffet (Freitagabend als After-Work-Angebot für 14,50 Euro) ist nicht nur beim Stammpublikum überaus beliebt. Immer mittwochs ist „Damengala“ – Frauen zahlen weniger und bekommen einen Prosecco gratis. (Am Uhrturm 2, Telefon 0511/984 56 56)

Ambiente

Türkisch-mediterrane Küche, die einen Bogen von Antipasti und Pizza bis Lammgeschnetzeltem mit geschmortem Gemüse spannt. Tipp: Unbedingt auf die Tagesempfehlung des Wirts achten. (Landwehrstraße 78, Telefon 0511/848 58 07).

Insel-Bistro

Das beste Beispiel für alltagstaugliche und trotzdem anspruchsvolle Gastronomie bietet Wolfgang Voges seit mehr als 20 Jahren im Insel-Bistro am Uhrturm. Er serviert seinem Stammpublikum zur kleinen Karte täglich wechselnde Spezialitäten. Kein Schickimicki, sondern solide und dennoch ambitionierte deutsch-mediterrane Küche. Tipp: Freitags ist Tapas-Tag mit vielen kleinen Leckereien und süffigem spanischen Wein. (Am Uhrturm 7, Telefon 0511/838 72 67).

Mehr zum Thema

Das Beste an Döhren? "Die Menschen, Junge!"

Bodo Krüger 18.11.2009

Hans-Hermann Eikemeier ist der Pionier des Partyservices in Hannover. In seinem Delikatessen-Geschäft am Fiedelerplatz bestellt auch Altkanzler Gerhard Schröder das Buffet, wenn es Besonderes zu feiern gibt.

Bodo Krüger 18.11.2009

Wer sich in Döhren sportlich betätigen will, hat dazu in einer Vielzahl von Vereinen Gelegenheit. Eine Auswahl.

Bodo Krüger 18.11.2009