Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Vahrenheide Neue Gartenhöfe
Thema Specials So lebt Hannover Nord Vahrenheide Neue Gartenhöfe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:47 18.11.2009
Von Thomas Nagel
Klingenthal
Neue Heimat: Schmucke Reihenhäuser statt Hochhäuser. Quelle: Christian Behrens
Anzeige

Die Hochhäuser im Klingenthal galten in den 70er Jahren als Vorzeigeprojekt, in den 90er Jahren waren sie das Synonym für Anonymität, Fehlplanung und Vandalismus.

„Ich bin niedergemacht worden für den Vorschlag, die Hochhäuser abzureißen“, erinnert sich Bezirksbürgermeister Hans Battefeld (CDU). Im August 2005 war es dann so weit: Der Abriss des Hochhauskomplexes mit 225 Wohnungen begann – um Platz zu machen für die „Vahrenheider Gartenhöfe“.

Die ersten bunten Reihenhäuser, die sich um Höfe gruppieren, wurden Ende 2006 bezogen. Weber Massivhaus hat mittlerweile 29 Häuser auf der zwei Hektar großen Fläche stehen – 69 neue sollten es eigentlich werden. Weite Flächen des ehemaligen Klingenthals stehen immer noch leer.

Mehr zum Thema

Das junge Vahrenheide ist ein Ort der Annäherung

Thomas Nagel 18.11.2009

Bodo Kahle ist seit 30 Jahren Pastor in der evangelischen Titus-Gemeinde in Vahrenheide. Sie zeichnet sich durch ein breites diakonisches Engagement aus. So ist „Pro Beruf“ die größte kirchliche Einrichtung für arbeitslose Jugendliche in der Region Hannover.

Thomas Nagel 18.11.2009

In Vahrenheide hat sich ein Menschheitstraum erfüllt:Am 18. August 1903 schwebte Karl Jatho mit seinem Motordrachen einen Meter über die Vahrenwalder Heide – 18 Meter weit reichte der erste Motorflug der Menschheit. Augenzeugen berichteten von dem „Hüpfer“, schreibt Gunter Hartung in seinem Buch „Tüftler und Querdenker“.

Thomas Nagel 18.11.2009