Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Rendezvous 2013 Rendezvous: Rafati spricht über sein neues Leben
Thema Specials Rendezvous 2013 Rendezvous: Rafati spricht über sein neues Leben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:34 21.07.2013
Quelle: Wilde
Hannover

Elegant streckte Anna Kichtchenko ihr Bein senkrecht nach oben, kreiste einen silbernen Hula Hoop Reifen um ihren Fuß. Die junge Kontorsionistin vom GOP kann ihren Körper unglaublich grazil und geschmeidig verbiegen. Plötzlich stand sie auf den Händen, die Beine in der Luft zum Spagat gestreckt oder der Kopf guckte – auf dem Boden liegend – einfach durch die Beine durch. Die Wirbelsäule und den Körper so zu verbiegen, das schafften die Besucher nicht mehr. Aber Matthias Schwarz von villavitale kannte die richtigen Übungen, um an heißen Tagen den Kreislauf in Schwung zu bringen. Mit kleinen Fitness-Tipps – wie dem Füße wippen im Sitzen – war das Publikum auch für den Sonnentag gewappnet. Inzwischen kann auch er einen so schönen Tag im Leben wieder schätzen.

Ex-Schiedsrichter Babak Rafati sprach über die dunklen Zeiten seines Lebens vor und nach dem Selbstmordversuch im November 2011. „Mir geht es gut, ich bin über die Krise soweit drüber.“ Es habe ihn damals als starken Menschen erwischt. Mobbing, Intrigen und persönliche Verletzungen im Job hätten ihn gestürzt. „Der Hass und die Wut haben sich angestaut. Und dann kamen die Selbstzweifel.“ Inzwischen habe er gelernt, seine eigenen Werte wieder zu leben und über sein Leben selber zu bestimmen. In seinem Buch musste er alle Erlebnisse noch einmal durchleiden. „Ich habe geweint wie ein kleiner Junge.“ Aber damit möchte er helfen. „Lasst euch nicht so weit treiben, übergebt euer Gesicht nicht der Gesellschaft. Es kann jeden treffen und das Leben ist kostbar.“ Daher genoss Rafati gemeinsam mit seiner Frau Rouja das Rendezvous.

Mit Songs wie „Respect“ von Aretha Franklin oder „Blue Spanish Eyes“ von Al Martino spielte die Bigband des Flughafen Tanzorchesters eine flotte Mischung aus Swing, Blues und Soul. Designerin Melanie Hertle von Mäla Design in der Altstadt präsentierte sommerliche, leichte Mode im Stil von Amadeus Mozart oder farbenfrohe Kleider mit einem Hauch Flamenco.

Sozialpartner des Sonntags-Rendezvous sind die Diakonischen Dienste Hannover.

von Katharina Klehm