Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Rendezvous 2013 Hannover: Rendezvous mit schönen Aussichten
Thema Specials Rendezvous 2013 Hannover: Rendezvous mit schönen Aussichten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:27 19.07.2013
Quelle: Heusel
Hannover

„Wenn man morgens im Hotel aufwacht, muss man erstmal überlegen, in welcher Stadt man sich überhaupt befindet“, sagte Noeding. Viel erlebt hat sie im vergangenen Jahr. Sie war im Fernsehen, traf Frauenschwarm George Clooney. „Er ist unheimlich charmant, aber sehr klein.“ Gibt es auch einen Mann in ihrem Leben? „Es ist noch nicht offiziell“, sagt sie lachend.

Fotos: Heusel, Behrens, Dillenberg

International unterwegs war auch der Neuzugang der Recken. Vasko Sevaljevic wird in der neuen Saison bei der TSV Hannover-Burgdorf spielen, war zuvor in Spanien verpflichtet. Mit seiner Freundin Maja hat er bereits eine Wohnung gefunden. „Ich fühle mich wohl.“ Für die kommenden Spiele trägt er die Nummer 22, allerdings nicht nur weil seine Liebste dieses Alter hat. „Ich liebe die Nummer 2, aber die war schon besetzt.“ Mit seinem Nachnamen, der Ritter bedeutet, passt er auf alle Fälle gut ins Team der Recken.

Fotos: Heusel, Behrens, Dillenberg

„Wir haben eine top Qualität verpflichtet“, sagte Burgdorf-Trainer Christopher Nordmeyer. „Mit dem Schwung aus der letzten Saison werden wir gut spielen.“ Die genauen Trainingsmethoden wollte Nordmeyer aber noch nicht verraten. „Es wird ein paar Überraschungen geben.“ Der gefürchtetste im Training scheint Lars Lehnhoff zu sein. „Da ist er einer der härtesten“, so Nordmeyer. Im Spiel wisse er, wie er spielen muss ohne zwei Minuten Strafe zu kassieren. „Da gibt man versteckt mal welche mit.“

Er hat zum Glück keine Schramme kassiert: Knapp vor dem ersten Baum stoppte Cody Stone das Tuk-Tuk und umfuhr das Hindernis. Von Zuschauerin Hilke Breves bekam er vor seiner Blindfahrt durch den Stadtpark eine Metallbrille und einen schwarzen Sack über den Kopf. Sie durfte mit im Tuk-Tuk fahren und erlebte die Fahrt hautnah. „Begeisternd, es ist ein Phänomen“, rief sie zwischendurch.

Wenige Zentimeter stoppte Stone das Tuk Tuk vor dem Versuchskaninchen. Mitten auf der Strecke war es auf dem Boden angekettet worden. Nach einem kleinen Sprint manövrierte Stone die motorisierte Rikscha blind zwischen teuren Autos hindurch – alles heil geblieben.

Um teure Preise kämpften die Finalisten im Gewinnspiel „31 gewinnt“. Im Kopfrechnen, beim Federball spielen und im abschließenden Quiz konnte sich Felix Hentel (19) durchsetzen – und gewann Flüge nach Mallorca, sowie ein Wochenende im Europapark Rust.

Die Plätze vor der Bühne waren voll, überall standen die Besucher und genossen die Musik einer der besten Bands aus Hannover. The Jetlags mit Frontsänger Cyril Krüger heizten die warmen Sommertemperaturen mit Hits von Elvis Presley oder AC/DC nochmal richtig auf.

Aufgeheizt war die Stimmung auch beim dritten und letzten Casting zur Miss NP Wahl. Vier Mädchen – Sophia Jaensch, Annika Nitsche, Jasmin Trenkel und Daria Wätzold – konnten sich für das Finale am nächsten Wochenende qualifizieren. Wer die Nachfolge von Caroline Noeding antritt? Das sehen Sie nur nächsten Donnerstag.